1. Freizeit
  2. Region erleben

Nicht genug Mitstreiter: Kein Weihnachtsmarkt in Wormersdorf

Nicht genug Mitstreiter : Kein Weihnachtsmarkt in Wormersdorf

Einen Knick in einer 30-jährigen Tradition mussten in diesem Jahr die Wormersdorfer hinnehmen: Der Weihnachtsmarkt rund um den angestammten Termin am Samstag vor dem ersten Advent fiel aus und wird auch im Verlauf des Dezembers nicht nachgeholt.

Trotz intensiver Bemühungen der Tomburger Hunnenhorde (der GA berichtete) fanden sich nicht genug Mitstreiter zum Ausrichten des beliebten Budenfestes.

"Wir haben zwar einige Rückmeldungen bekommen, aber nicht rechtzeitig im Vorfeld. Es ist schade - nicht nur um unseren beliebten Glühwein", sagt Bernhard Leesemann alias "Attila" und zweiter Vorsitzender des Vereins.

Die Hunnenhorde war aktiv geworden, nachdem sich der Ortsausschuss wegen zahlreicher adventlicher Konkurrenzveranstaltungen im Umfeld entschlossen hatte, in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt auszurichten. Stattdessen feilt der Ortsausschuss nach Angaben von Martina Zavelberg-Pütz inzwischen an einem ganz neuen "Ereignis-Konzept".

"Falls nächstes Jahr wieder kein Weihnachtsmarkt geplant ist, nehmen wir das Zepter in die Hand und richten auf jeden Fall irgendetwas aus, und wenn es nur eine Weihnachtsfeier in unserem Garagen-Hauptquartier mit dem leckeren Weihnachtsgebäck, unseren zwei Glühwein-Sorten und dem guten Essen ist", kündigt Leesemann seitens der Hunnenhorde an.