1. Freizeit
  2. Region erleben

Weihnachtsmärkte 2022 in Bonn & Region: Diese Märkte finden statt

GA gelistet : Diese Weihnachtsmärkte finden 2022 in Bonn und der Region statt

Am 18. November öffnet der Bonner Weihnachtsmarkt seine Pforten. In der Region gibt es viele weitere Märkte, die mit Glühwein & Co. locken. Wir geben einen Überblick über die Märkte und die Corona-Regeln.

Glühwein, Reibekuchen, Kunsthandwerk und vieles mehr: Die Weihnachtsmärkte in Bonn und der Region warten mit einem abwechslungsreichen Angebot auf. Welche Weihnachtsmärkte gibt es in Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis, Köln und im Kreis Ahrweiler? Hier finden Sie einen Überblick.

Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt

Auch in diesem Jahr soll der Bonner Weihnachtsmarkt wieder länger dauern als üblich. Von Freitag, 18. November, bis Freitag, 23. Dezember, sollen die Buden Getränke, Speisen und andere typische Weihnachtsmarkt-Artikel anbieten. Mit seinen mehr als 160 Buden bietet der Weihnachtsmarkt in Bonn den gesamten Advent über ein vielfältiges Angebot. Er hat täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Ausschank und Imbiss sind an Freitagen und Samstagen bis 22.30 Uhr möglich, an den anderen fünf Tagen der Woche bis 21.30 Uhr. Nur an Totensonntag, 22. November, bleiben die Buden auf dem Bonner Weihnachtsmarkt geschlossen. Derzeit sind keine Corona-Regeln für den Bonner Weihnachtsmarkt angesetzt.

  • Wo: Die Weihnachtsmarkt-Buden verteilen sich über die ganze Bonner Innenstadt: auf dem Münsterplatz, dem Bottlerplatz, dem Friedensplatz und zwischen den Plätzen in der Windeckstraße und der Vivatsgasse. Auch die Poststraße gehört zur Veranstaltungsfläche des Bonner Weihnachtsmarktes.
  • Wann: 18. November bis 23. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 22 Uhr

Nikolausmarkt in Bad Godesberg

Einen Monat lang, vom 21. November bis zum 22. Dezember, lädt der Nikolausmarkt in Bad Godesberg zu einem vorweihnachtlichen Stadtbummel ein. Die bunte Mischung aus Kunsthandwerk, Schmuck und Weihnachtsdekorationen hat für jeden etwas zu bieten. Außerdem wird ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm angeboten: von Kinderliedern über Evergreens bis hin zu Weihnachtshits wird musikalisch einiges geboten. Jeden Sonntag im Dezember lesen Mitglieder des Schauspielensembles im Schauspielhaus auf dem Theaterplatz Geschichten. Als Ehrengast besucht der Nikolaus am 6. Dezember den Weihnachtsmarkt und trifft junge Besucher in der Fronhofer Galeria. Auch die beliebte Bad Godesberger Krippe wird wieder auf ihrem altbekannten Standort am Theaterplatz stehen. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Theaterplatz Bad Godesberg
  • Wann: 21. November bis 22. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Markt: Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr, Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Glühweinbuden: Montag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr, Sonntag von 12 bis 22 Uhr

Mittelaltermarkt in Siegburg

Vor 30 Jahren fand der Mittelalterliche Markt in Siegburg erstmals statt, in diesem Jahr wird er am vorletzten November-Wochenende eröffnet. Rund vier Wochen lang steht der Marktplatz in Siegburg dann ganz im Zeichen von Gauklern und Bütteln. Eröffnet wird der Mittelaltermarkt in Siegburg am Samstag, 20. November. Bis Mittwoch, 22. Dezember, haben die Stände sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Freitags und samstags hat der Mittelaltermarkt in Siegburg eine Stunde länger geöffnet und geht von 11 bis 21 Uhr. Am 21. November hat der Mittelaltermarkt in Siegburg wegen Totensonntag nur von 18 bis 20 Uhr geöffnet und bietet kein Kultur- und Musikprogramm an. Zu den täglichen Programmpunkten auf dem Marktgelände gehören die Markteröffnung, die musikalische Unterweisung, Gaukelspiel, Kinderspektakel, Musik, ein Abendspektakel, das Sternsingen und der Ruf des Nachtwächters. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Marktplatz, 53721 Siegburg
  • Wann: 19. November bis 22. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 21 Uhr

Weihnachtsmarkt auf der Burg Wissem

Ein wunderschönes Wasserschlösschen mit einem stimmungsvoll erleuchteten Burghof erwartet die Gäste des Troisdorfer Weihnachtsmarktes an der Burg Wissem. Am Freitag, 9. Dezember, eröffnet hier der Weihnachtsmarkt und geht bis Sonntag, 11. Dezember. Geplant ist wieder ein facettenreiches Programm voller weihnachtlicher Klänge, handgefertigter Geschenkideen und kulinarischer Köstlichkeiten. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Burgallee 1, 53840 Troisdorf
  • Wann: 9. bis 11. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: vermutlich Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr

Linzer Weihnachtszauber

Beim Linzer Weihnachtszauber wird die Altstadt an allen vier Adventswochenenden in bunten Farben beleuchtet. Ein Weihnachtsdorf auf dem Marktplatz bietet rheinische Leckereien, Kunsthandwerk und viele lokale Aussteller. Handgefertigte Holzverkleidungen verwandeln die kleinen, meist inhabergeführten Geschäfte in ein regelrechtes Weihnachtsdorf. Am 18. Dezember findet zudem um 15 Uhr die Kindertheatervorstellung „Das Sams feiert Weihnachten“ statt. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Auf dem Marktplatz in Linz, 53545 Linz am Rhein
  • Wann: An allen Adventswochenenden
  • Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 12 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt auf Schloss Arenfels

Auch das Schloss Arenfels öffnet seine Pforten an allen Adventswochenenden. Besucher können Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen, die Kunst des Drechselns und Schmiedens erleben und frisch gebackenes Brot verköstigen. In diesem Jahr wird es eine lebendige Krippe geben. Samstags und sonntags finden jeweils um 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr Fütterungen der dortigen Tiere statt. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Schloss Arenfels, 53557 Bad Hönningen
  • Wann: an allen Adventswochenenden
  • Öffnungszeiten: Freitag 16 bis 21 Uhr, Samstag 13 bis 21 Uhr, Sonntag 13 bis 19 Uhr

Weihnachtsmarkt in Brühl

Am 21. November öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt in Brühl. Vier Wochen lang können Besucherinnen und Besucher hier nach Herzenslust stöbern. Geschenkartikel, Leckereien und ein Rahmenprogramm in weihnachtlichem Ambiente erwartet die Gäste des Brühler Weihnachtsmarkts. Auch an Heiligabend kann man hier noch bis mittags das Fest mit rheinischer Gemütlichkeit einläuten. Der Brühler Einzelhandel hat am vierten Adventssonntag (18. Dezember) von 13 bis 18 Uhr geöffnet. In diesem Jahr soll auch das Bühnenprogramm wieder stattfinden. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Innenstadt, 50321 Brühl
  • Wann: 21. November bis 24. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: täglich 11 bis 20 Uhr, 24. Dezember bis 14 Uhr

Knuspermarkt Neuwied

Der Neuwieder Knuspermarkt bietet handgefertigte Unikate, weihnachtliche Dekorationen und Weihnachtskonzerte auf der Bühne. Die stimmungsvollen Häuschen in Keks-Optik bieten ein abwechslungsreiches Sortiment an. Besuchern werden Dekoartikel, Kunsthandwerk und wärmende Wollsachen angeboten. Außerdem können soziale Institutionen wie Kindergärten und Vereine Selbstgebasteltes anbieten. Dadurch ist das Angebot abwechslungsreich und den Besuchern wird stets Neues geboten. Derzeit sind keine Corona-Regeln angesetzt.

  • Wo: Luisenplatz, 56564 Neuwied
  • Wann: 21. November bis 23. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr

Weihnachtsmärkte in Köln

Ab Ende November laden die festlichen Kölner Weihnachtsmärkte mit ihren unterschiedlichen Themenschwerpunkten wieder zum Bummeln, Flanieren und Stöbern ein.

Am Kölner Dom sind die Buden vom 17. November bis zum 23. Dezember rund um einen riesigen Tannenbaum aufgebaut. Unweit entfernt erstreckt sich über den Alter Markt bis zum Heumarkt das rustikale Heinzels Wintermärchen mit einer spektakulären Eislaufbahn. Er ist Kölns größter Weihnachtsmarkt mit ca. 140 Ständen.

Direkt am Rhein, neben dem Schokoladenmuseum gelegen, versprüht der Hafen-Weihnachtsmarkt maritimes Flair. Hier dreht sich alles um Weihnachten, Köln, Hafen und die Seefahrt.

Im Zentrum der größeren Shoppingmeilen präsentiert sich der Markt der Engel auf dem Kölner Neumarkt unter einem prachtvoll strahlenden Sternenhimmel. Für besondere Atmosphäre sorgen die 800 beleuchteten Holzsterne in den Bäumen über dem Markt. Nebenan auf dem Rudolfplatz gibt es das Nikolausdorf. Hier gibt es ein Kinderprogramm mit Basteln und Malen im Nikolaushaus. Am Rande des Belgischen Viertels trifft man sich in Kölns ältestem Park auf dem gemütlichen Weihnachtsmarkt im Stadtgarten.

Weitere Informationen zu den Weihnachtsmärkten in Köln gibt es hier.

(ga)