Unternehmungen in Bonn und Region Bonner Kunstpreis und Tag der Archive: Tipps für das Wochenende

Service | Bonn/Region · Kleinkunst auf der großen Bühne genießen, die Werke des Bonner Kunstpreises bewundern und Kafkas „Verwandlung“ neu erleben: Das sind unsereTipps für das Wochenende in Bonn und der Region.

Im Bonner Kunstmuseum sind die Werke der Bonner Künstlerin Louisa Clement (Foto), Preisträgerin des Bonner Kunstpreises 2023, ausgestellt.

Im Bonner Kunstmuseum sind die Werke der Bonner Künstlerin Louisa Clement (Foto), Preisträgerin des Bonner Kunstpreises 2023, ausgestellt.

Foto: Benjamin Westhoff

Das Kunstmuseum stellt die Werke Louisa Clements, Preisträgerin des Bonner Kunstpreises 2023, aus, das Archiv der sozialen Demokratie lädt zu kulinarischen Führungen ein und Musik im Park EXTRA bringt Acoustic-Folk-Musik nach Bad Godesberg. Auch im Rest der Bundesstadt geht es künstlerisch zu. Unsere Tipps für das Wochenende im Überblick.

Ich, Samsa

Bereits im dreizehnten Jahr läuft Stefan Herrmanns Adaption von Kafkas „Die Verwandlung“ am Euro Theater Central. Seine neue Inszenierung „Ich, Samsa“ im Theater im Ballsaal erzählt ebenfalls die Geschichte einer Verwandlung, die die junge Protagonistin aus ihrem Alltag hinauskatapultiert. In monologischer Form trägt Schauspielerin Paula Sophia Götz das Stück vor. Tickets für „Ich, Samsa“ gibt es bei bonnticket.

  • Wo: Theater im Ballsaal, Frongasse 9, 53121 Bonn
  • Wann: Freitag, 1. März, 20 Uhr, Samstag, 2. März, 20 Uhr und Sonntag, 3. März, 20 Uhr
  • Tickets: ab 17 Euro

Louisa Clement: Becoming lost

Einstimmig kürte die Jury die Bonner Künstlerin Louisa Clement zur Preisträgerin des Bonner Kunstpreises 2023. Thematisch ist die Arbeit der Künstlerin von der Präsenz des Menschlichen im Künstlichen und des Künstlichen im Menschlichen geprägt. Im künstlerischen Repertoire Clements stehen unter anderem Fotografien, Videoinstallationen und Roboter-Klone mit Eigenleben. Eigens für die Präsentation im Kunstmuseum schuf sie die Videoarbeiten „Off-Target-Effekt“ und „Believers“ (beide 2023).

  • Wo: Kunstmuseum Bonn, Helmut-Kohl-Allee 2, 53113 Bonn
  • Öffnungszeiten des Museums: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr, Mittwoch 11 bis 21 Uhr
  • Laufzeit der Ausstellung: noch bis Sonntag, 16. Juni 2024
  • Eintritt: 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro), am ersten Sonntag des Monats kostenfrei

Tag der Archive im Archiv der sozialen Demokratie

Unter dem Motto „Essen und Trinken“ lädt das Archiv der sozialen Demokratie zu stündlichen Führungen durch die Bibliotheks- und Archivbestände ein. Beleuchtet werden politische, identitätsstiftende und lebensnotwendige Dimensionen der Nahrungsaufnahme. Die sonst nicht öffentlich zugänglichen Magazinräume enthalten eine umfangreiche Sammlung von Quellen der Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung. Die Führungen beginnen jeweils zur vollen Stunde (letztmalig um 18 Uhr).

  • Wo: Friedrich-Ebert-Stiftung, Godesberger Allee 149, 53175 Bonn
  • Wann: Freitag, 1. März, 13 bis 19 Uhr
  • Eintritt: kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Ausstellung Counter Thoughts. Counter Images

Als Teil des Projekts „Aktive Erinnerungskultur“ begibt sich die Ausstellung der Künstlerin Cheryl McIntosh auf koloniale Spuren in Bonn. Mit ihren Collagen, Installationen und verschiedenen Materialien setzt sie ein Zeichen gegen Kolonialismus, Rassismus, Unterdrückung und für den Widerstand gegen koloniale Strukturen. Weitere Informationen zu ihrem Werk gibt es auf der Webseite der Künstlerin.

  • Wo: Ernst-Moritz-Arndt-Haus, Adenauerallee 79, 53113 Bonn
  • Vernissage der Ausstellung: Donnerstag, 29. Februar, 18 Uhr
  • Laufzeit der Ausstellung: Donnerstag, 29. Februar bis Donnerstag, 28. März
  • Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag bis Sonntag (1. bis 24. März) und Montag bis Donnerstag (25. bis 28. März), jeweils 12 bis 18 Uhr
  • Eintritt: kostenfrei

Musik im Park EXTRA - Muckenpensel

Getragen von fein abgestimmten Melodien, einem Hauch von Melancholie und unaufdringlichem Tiefgang erzählt das Acoustic-Folk-Duo Muckenpensel Geschichten von Verbundenheit, Freiheit, Verlust und Freude. Von Februar bis April, bevor die Veranstaltungsreihe Musik im Park beginnt, spielen Künstler aus Bonn und Umgebung im Trinkpavillon in Bad Godesberg. In der Spielzeit 2024 erwarten Zuschauer Jazz-, Rock- und Blueskonzerte.

  • Wo: Im Trinkpavillon, Koblenzer Straße 80, 53177 Bonn
  • Wann: Samstag, 2. März, 19 bis 21.30 Uhr
  • Eintritt: kostenfrei, Spenden erbeten

Die Offene Bühne - 38. Offene Bühne Rheinland

„Eine Wundertüte der Kleinkunst“ eröffnet sich Zuschauern der offenen Bühne Rheinland am Freitag. Mindestens sechs Künstler begeistern mit Kabarett, Comedy, Musik, Poetry-Slam oder Theater. Kurzentschlossene können sich zu einem spontanen Kurzauftritt hinreißen lassen. Tickets gibt es hier.

  • Wo: Pantheon, Siegburger Straße 42, 53227 Bonn-Beuel
  • Wann: Freitag, 1. März, 20 Uhr
  • Tickets: 7 Euro (ermäßigt und im Vorverkauf 5 Euro)

Vierteltöne - Musik für Alle!

Geschichten vertonen, neue Melodien erklingen lassen und eigene Songs schreiben: Gemeinsam mit Juliane und Max von der Vermittlungsabteilung PORTAL des Theater Bonn lernen Teilnehmer verschiedene Instrumente kennen und musizieren gemeinsam.

  • Wo: Leerstand als Begegnungsraum, Brüdergasse 4, 53111 Bonn
  • Wann: Freitag, 1. März, 18 Uhr
  • Eintritt: kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Sie wollen wissen, was los ist in Bonn und der Region? Jeden Donnerstag schicken wir Ihnen die besten Tipps aus unserer Freizeit-Redaktion: Hier geht es zur aktuellen Ausgabe.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort