1. Freizeit
  2. Region erleben

GA gelistet: Zehn Tipps für die letzten Sommertage in Bonn

GA gelistet : Zehn Tipps für die letzten Sommertage in Bonn

Die kommenden Tage werden noch einmal sommerlich warm. Hier sind Tipps, was Sie bei dem schönen Wetter in Bonn und der Region machen können, bevor die kalten Temperaturen Einzug halten.

In den nächsten Tagen kommt der Sommer noch einmal in voller Kraft zurück. Doch mit dem kalendarischen Herbstanfang am 22. September verabschiedet sich auch langsam das schöne Wetter. Es bleibt somit nur noch wenig Zeit, die letzten Tage des Sommers zu genießen. Wir stellen zehn Dinge vor, die Sie jetzt noch einmal tun sollten.

Mit Freunden auf den Bonner Wiesen entspannen

Hofgarten, Poppelsdorfer Schloss, Alter Zoll, Rheinaue - Wiesen gibt es in Bonn reichlich. In den letzten warmen Tagen lohnt es sich noch einmal, es sich mit Freunden auf den Grünflächen gemütlich zu machen oder einfach nur noch einmal unter freiem Himmel zu entspannen. Wichtig: In Corona-Zeiten auf den Abstand achten!

Spaziergänge ohne Winterkleidung

Spaziergänge durch die Parks und am Rhein entlang, Wanderungen durch den Kottenforst und in das Siebengebirge: In Bonn und der Region gibt es unzählige Ecken, die zu Fuß erkundet werden können. In den letzten Sommertagen sind lange Spaziergänge und Wanderungen auch noch möglich, ohne den dicken Wintermantel aus dem Schrank zu holen. Eine Möglichkeit wäre, den Drachenfels zu erkunden und von dort die Aussicht über das Rheintal und Bonn zu genießen.

Grillen

Während für einige die Grillsaison nie endet und die Holzkohle das ganze Jahr glüht, lassen andere das Fleisch nur während der Sommermonate brutzeln. Für letztere bietet das aktuelle Wetter die Gelegenheit, noch einmal den Rost mit den liebsten Spezialitäten zu belegen. Doch Vorsicht, nicht überall ist das Grillen erlaubt:

Zur Abkühlung ins Freibad oder an den See

Die Freibadsaison in Bonn wurde bis zum 27. September verlängert und seit Anfang des Monats entfallen auch die Vorbuchungen. Wem der Sinn nicht nach Freibädern steht, kann auch auf die Badeseen der Region ausweichen.

Den Biergarten besuchen

Ein kühles Getränk, dazu eine Kleinigkeit zu essen. Bei schönem Wetter laden Biergärten in Bonn und der Region zum Verweilen und Genießen ein. Doch mit dem Beginn des Herbstes werden die warmen Tage weniger und die schattigen Abende länger. Eine Liste mit den Biergärten in Bonn und der Region finden Sie hier.

Eis essen

Kaum etwas wird wohl so sehr mit dem Sommer verbunden wie Eis essen. Höchste Zeit also, noch einmal eine der vielen Eisdielen in Bonn und der Region zu besuchen und die Lieblingssorte oder den Lieblingseisbecher zu genießen.

Klettern und Rodeln

Statt entspannt im Park oder im Biergarten zu sitzen, lädt das Wetter auch noch einmal dazu ein, sportlich aktiv zu werden. Wie wäre es zum Beispiel, auf Baumwipfel zu klettern oder im Schlitten zu rodeln - natürlich ohne Schnee? In den zahlreichen Kletterparks in Bonn und der Region haben sowohl Adrenalin-Junkies als auch Kletter-Einsteiger die Möglichkeit, durch verschiedene Parcours zu klettern. Gerodelt werden kann auf der Sommerrodelbahn in Altenahr.

An einer Strandbar entspannen

Wer nicht nur Sommer, sondern direkt auch noch das Urlaubsgefühl mitnehmen möchte, der ist an den Strandbars in Bonn und der Region genau richtig. Cocktails und die Füße im Sand erschaffen eine entspannte Atmosphäre.

In der Sonne aktiv werden

Nicht jeder möchte bei schönem Wetter draußen nur entspannen. Auch Sportbegeisterte haben jetzt noch einmal die Möglichkeit draußen zu trainieren. Und wem Sport alleine nicht spannend genug ist, der kann auch typischeren Sommeraktivitäten nachgehen und zum Beispiel Boot fahren.

Wildschwein und Esel besuchen

Tiere lassen fast jedes Herz höher schlagen. Kinder und auch viele Erwachsene kommen beim Besuch eines Zoos oder eines Wildparks aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Und die Auswahl ist groß: Rund um Bonn gibt es zahlreiche Tier- und Wildparks, die einen Besuch wert sind.