1. GA-Erlebniswelt
  2. Klasse!Projekt
  3. Miniklasse!

Immer am Ball: Sein Hobby zum Beruf machen will Ty

Immer am Ball : Sein Hobby zum Beruf machen will Ty

Wenn ich einmal groß bin, dann möchte ich Basketballer werden. Ich weiß schon recht viel darüber.

Ich erkläre mal die Basics: Man darf nur mit der Hand prellen und wenn man den Ball in zwei Hände nimmt, muss man abspielen oder werfen. Wenn man in den Korb trifft, kriegt man meistens zwei Punkte – es kommt darauf an, wo man steht. Im Kreis kriegt man einen Punkt, außerhalb des Kreises zwei Punkte, hinter der Mittellinie drei Punkte.

Um Basketballer zu werden, muss ich natürlich auch schnell sein, groß sein und sehr geschickt sein, um Leuten auszuweichen und um den Ball zu behalten. Ich darf auch keinen schlecht einschätzen, denn jeder ist gut auf seine Art und Weise.

Ich habe mich entschieden, diesen Beruf zu wählen, weil es riesigen Spaß macht. Man spielt dann mit Teamkameraden und nicht alleine. Es ist sportlich und ich mag eben sportliche Sachen. Ich kann auch schon gut Basketball spielen.

Ich möchte es nicht nur fürs Geld machen, sondern eigentlich nur, weil es mir Spaß macht. Man findet auch manchmal neue Freunde beim Spielen, aber auch andere Gegner. Natürlich verdiene ich als Basketballer auch Geld und mit dem Geld werde ich auf jeden Fall für mich sorgen.

(GGS Oberdollendorf, Klasse 4b)