Konzessionserteilung: Investor wartet auf grünes Licht

Konzessionserteilung : Investor wartet auf grünes Licht

Der endlosen Geschichte um das Verfahren zur Änderung des Bebauungsplans für den Michaelishof hat der Mayschosser Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Thema war das Löschwasser, das im Fall der Fälle bereitstehen muss.

Investor Rudolf Josten soll nun 30 Kubikmeter bevorraten. Von einer Versorgung per Schlauch über den nächstgelegenen Hydranten war keine Rede mehr. Vielmehr soll Josten per Rohr eine für die Feuerwehr zugängliche Entnahmestelle an seinem vorhandenen Teich schaffen.

Wie berichtet, hat Josten für seinen Weinbaubetrieb mit Straußwirtschaft eine gastronomische Vollkonzession beantragt. Ohne die Genehmigung darf er die Terrasse an seinem Haus nicht für die Bewirtung nutzen. Das Genehmigungsverfahren zieht sich nahezu fünf Jahre hin.

Der Mayschosser Bürgermeister Hans Ulrich Jonas wies darauf hin, dass es am Rat nicht liege. Für den Investor heißt es trotzdem: weiter warten. Noch hat er kein grünes Licht.

Probleme gibt es derzeit mit der Brücke zum Sportplatz, wo ein höheres Gitter erforderlich ist. Damit die Ahr sich bei Hochwasser nicht an Geäst staut, müssen Vorkehrungen getroffen werden.