La Casa Iberica: Mehr als Tapas und Paella

La Casa Iberica: Mehr als Tapas und Paella

Im früheren "Paellas, Tapas & Träume" hat Luis Miguel Ribeiro dos Santos gemeinsam mit seiner Gattin Claudia Katharine Gutarra dos Santos das Restaurant La Casa Iberica eröffnet. Dos Santos stammt aus Serra da Estrela in Portugal und bietet in seinem Lokal sowohl portugiesische als auch spanische Küche an.

In gemütlich-rustikalem Ambiente mit Holztischen und Holzstühlen sowie andalusischer Wandbemalung finden 65 Gäste Platz, auf der Terrasse vor dem Haus stehen 26 Plätze bereit.

Auf der Speisekarte stehen kalte Tapas (z. B. Jamón Iberico 5,50 Euro oder Queso Manchego, spanischer Schafskäse 3,90 Euro), warme Tapas wie Albondigas (Fleischbällchen in Tomatensauce 4,90 Euro) und Patatas arrugadas con mojo (Runzelkartoffeln mit Dip 3,50 Euro). Ferner sechs Salate ab 3,90 Euro, wie der Octopussalat für 6,90 Euro.

Unter die Hauptgerichte fallen Pollo al Jerez (Hähnchen in Sherrysauce 8,90 Euro), das argentinische Rumpsteak in Pfeffersauce mit Kartoffeln (16,90 Euro) und Stockfisch nach portugiesischer Art (11,90 Euro). Die Paella mixta kostet 12,90 Euro, und als Nachtisch bietet sich die Crema catalana (spanischer Vanillepudding mit karamellisiertem Zucker) für 3,90 Euro an. Zudem gibt es eine wechselnde Wochenkarte.

Gezapft werden Sion Kölsch und Bitburger Pils (0,3l je 2,20 Euro), darüber hinaus werden Schöfferhofer Weizenbiere (0,5l je 3,50 Euro) sowie die spanischen Biere San Miguel und Estrella Galicia (0,33l je 2,30 Euro) serviert.

Die hausgemachte Sangria gibt es in verschiedenen Füllmengen von 0,2l für 4,50 Euro bis zum ganzen Liter für 16,50 Euro; hinzu kommen fünf offene Weine (0,2l) zu je 4 Euro.

Das Haus verfügt über eine Bundeskegelbahn, für die noch Termine frei sind. Für die nahe Zukunft planen die Eheleute Dos Santos außerdem regelmäßig Live-Musik-Abende. hgh

[La Casa Iberica]