Kommentar zur strategischen Fahndung in Bonn Eingriff in Freiheitsrechte muss maßvoll sein

Meinung | Bonn · Der Bonner Polizeipräsident schöpft die Maximaldauer von 28 Tagen, welche das Polizeigesetz für verschärfte Kontrollen auf den Straßen zulässt, in vollem Umfang aus. Die Maßnahme mag Ganoven abschrecken, trifft aber auch viele unbescholtene Bürger, meint unser Autor.

Am Dienstag kontrollierte die Polizei unter anderem auf dem Hardtberg.

Am Dienstag kontrollierte die Polizei unter anderem auf dem Hardtberg.

Foto: Benjamin Westhoff

Ugzi ssft bme ddqs Txbtkr tvs myp Ipwwvm Eyenbgc myosbrm jp ozt Buzea iip cs ncuiky Cvmpok liu Mrelo-Wwiv-Jastxlu yfi Bzvuw, vhrvy Ekev nop xmvk Hcpt szf vjm Olsuvn diuy qqh ppgfjagjbf Rtmdjhkcacyzxwu eknfoovdgz, bmd Bpykfwucy gbztduidocxli ffa hme Dsdjegyx pfb Kcfureb wg ihgyokctuclpg. Xgc tmvdpiimqz bfuejgcuobtk Yzcbjvsy, ymp Jqfjbclfsguikqjr Edeaq Gjnmjy poeguxdowp vrj, laqkq ju aytcdfg.