Kommentar zu Tarifverträgen Erodierte Bindung

Meinung · Das System der Tarifverträge in Deutschland bröckelt, die Politik hat das Ruder von den Gewerkschaften zu großen Teilen übernommen, schreibt Hannes Koch in seinem Kommentar.

 Eine Demonstrantin fordert bei einer DGB-Kundgebung zum 1. Mai die Vier-Tage-Woche.

Eine Demonstrantin fordert bei einer DGB-Kundgebung zum 1. Mai die Vier-Tage-Woche.

Foto: dpa/Michael Reichel

Im Jahre 1873 wollte eine frühe Gewerkschaft den reichsweiten Lohn von 19,80 Mark pro Woche für Arbeiter in Druckereien durchsetzen. Es wurde gestreikt, der Anführer kam vorübergehend ins Gefängnis, viele Fabriken sperrten die Beschäftigten aus, schließlich einigte man sich auf den ersten Vorläufer des modernen Flächentarifvertrages. Dass das Instrument heute immer noch wirksam ist, zeigt auch eine spektakuläre Ankündigung der Industriegewerkschaft Metall. Sie will bald die Vier-Tage-Woche durchsetzen.