Kommentar zur Prognose der Konjunktur Es bleibt nur die Hoffnung

Meinung | Frankfurt · Die Realeinkommen steigen tendenziell bei den meisten Menschen wieder, nachdem die grassierende Inflation ihnen Löcher in die Taschen gefressen hatte. Ob damit aber der Konsum wieder nennenswert in Fahrt kommt, steht auf einem ganz anderen Blatt, meint unser Autor.

 Konsumenten mit vielen vollen Einkaufstüten sieht man nicht all zu oft in der Fußgängerzone. Denn die Sparquoten bei den Bürgern sind vergleichsweise hoch.

Konsumenten mit vielen vollen Einkaufstüten sieht man nicht all zu oft in der Fußgängerzone. Denn die Sparquoten bei den Bürgern sind vergleichsweise hoch.

Foto: dpa/Oliver Berg

Neue Hoffnung aber noch kein Sommermärchen. Unter dieser Überschrift steht die Prognose des Ifo-Institutes im Sommer. Sie kündet zumindest von vorsichtigem Optimismus für die zweite Jahreshälfte. In der Tat spricht einiges dafür. Die hohe Inflation hat zu ebenso hohen Lohnforderungen seitens der Gewerkschaften geführt. Und die Arbeitnehmer hatten in vielen Fällen auch die Position, sie durchzusetzen.