1. Meinung
  2. Kommentare

Kommentar zu Folgerungen aus den Corona-Demos: Mehr Aufklärung

Kommentar zu Folgerungen aus den Corona-Demos : Mehr Aufklärung

Nach den Corona-Demonstrationen in Berlin am Wochenende müssen Konsequenzen gezogen werden. Es muss noch viel häufiger und viel verständlicher erklärt werden, um was es geht und warum bestimmte Maßnahmen nötig sind. Am Ende hilft nur Aufklärung, kommentiert GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

Mehr Kontrollen, mehr Strafen,  Einschränkungen des Demonstrationsrechts und mehr Auflagen für die Anmelder von Protesten: Am ersten regulären Arbeitstag der Politik nach einem verstörenden samstäglichen Blick in die Psyche der Gesellschaft, kochen bei manchen Politikern Rachegelüste. Dass sie sich über die aggressive Ignoranz der Demonstranten, ihre partielle Bösartigkeit geärgert haben, ist verständlich. Wie oft, so klingt es zwischen den Zeilen, sollen wir denn noch erklären, dass sich niemand einfach aus der Krise abmelden kann. Und glaubt er auch noch so fest an eine finstere Verschwörung oder hält sich sonstwie für unverwundbar, weil alle anderen eben Deppen sind?

Ja, wie oft? Es muss noch viel häufiger und viel verständlicher erklärt werden, um was es geht und warum bestimmte Maßnahmen nötig sind. Gegen den Glauben an das Walten böser Mächte hilft am Ende nämlich nur Aufklärung.

Gleichzeitig muss man  vor der Illusion warnen, irgendwann habe es dann wohl jeder begriffen. So wird es nicht sein. Viele  Menschen leben in ihrer ganz eigenen Welt. Gegen diese Haltung ist am Ende auch mit Sanktionen wenig auszurichten.

Die Abwehr der zweiten Welle wird nur funktionieren, wenn möglichst viele Menschen verantwortungsbewusst handeln. Das war das Erfolgsrezept der ersten Welle. Vorschriften und Strafen mögen ein Mittel sein, Bewusstsein zu schaffen. Wirksamer ist jedoch das Verständnis der Mehrheit. Das Mittel der Wahl ist also Aufklärung auf allen Kanälen, die dem Staat und der Zivilgesellschaft zur Verfügung stehen. Mehr Strafen, mehr Kontrollen und die Einschränkung von Freiheitsrechten sind Zeichen von Hilflosigkeit. Aber hilflos ist die deutsche Gesellschaft mitnichten.