1. Meinung
  2. Kommentare

Kommentar zum Konsumklima: Tragende Säule

Kommentar zum Konsumklima : Tragende Säule

Die Verbraucher sind wieder mehr in Kauflaune: Marktforscher prognostizieren für 2020 einen realen Zuwachs der privaten Konsumausgaben von einem Prozent. Der Konsum erfüllt insgesamt weiter seine Rolle als tragende Säule der Konjunktur, kommentiert GA-Korrespondentin Brigitte Scholtes.

Den Verbrauchern ist die Shoppinglust noch nicht vergangen, und das dürfte auch so bleiben, solange sie die Aussicht auf einen stabilen Arbeitsplatz und steigende Einkommen haben. Damit erfüllt der Konsum insgesamt weiter seine Rolle als tragende Säule der Konjunktur. Schaut man sich einzelne Regionen an, dann wird den Verbrauchern die Kauflaune doch etwas vermiest: Wer etwa im Südwesten Deutschlands in der Autoindustrie arbeitet, der wird nicht ganz so gelöst in die Zukunft schauen, zu unsicher sind die Perspektiven, wie und mit wieviel Arbeitnehmern es dort weitergeht. Unsicherheit hatte auch die Stimmung im vergangenen Jahr geprägt, und wenn sie unsicher sind, dann investieren Unternehmen nicht gern. Seitdem aber der Handelsstreit zwischen den USA und China sich entspannt hat – vorerst zumindest – sind auch die Industriemanager wieder etwas gelöster. Und damit könnte dann in den nächsten Wochen auch die Stimmung in den Dienstleistungsbranchen und im Bau wieder anziehen, die sich vom Pessimismus in der Industrie hatten leiten lassen. Wenn aber neue Risiken auftauchen, etwa das Coronavirus sich als tückischer und nachhaltiger erweisen sollte als bisher gedacht, dann dürfte sich das auch in der Verbraucherstimmung niederschlagen. Schlimmer aber wären ein Wiederaufflammen des Handelsstreits oder neue Brexitprobleme.