Grundschule Bad Neuenahr: Neue Möbel "wachsen mit"

Grundschule Bad Neuenahr : Neue Möbel "wachsen mit"

Multifunktionale Raumnutzung: Das könnte die Prämisse sein, nach der die Kreisstadt künftig neue Schulmöbel anschafft. Was sich dahinter verbirgt, zeigt sich beispielhaft an der Grundschule Bad Neuenahr, wo ein Klassenraum in enger Abstimmung mit der Schulleitung sach- und fachgerecht neu möbliert wurde.

Das Klassenzimmer ist sowohl für den Unterricht am Vormittag als auch für diverse Angebote des Ganztagsbetriebs am Nachmittag nutzbarDie neue Möblierung lässt sich ohne großen handwerklichen Aufwand an die Größe der Schülerinnen und Schüler anpassen. Zudem sind die Tische auch in der Neigung verstellbar. "Die Tische und Stühle sind 'mitwachsend'", erläutert Armin Horst. Bei einem weiteren Ausbau mit dieser Art von Klasseneinrichtungen könnte die Anschaffung von Klassenmöbeln für unterschiedliche Altersgruppen entfallen, so der für Schulen zuständige Abteilungsleiter weiter.

Auch der Lehrerarbeitsplatz in dieser Klasse ist individuell nutzbar. Der Lehrertisch ist mit Rollen versehen und in der Höhe verstellbar. Die Vorteile liegen für Armin Horst "hier auf der Hand". Einerseits sei ein solcher Tisch im Raum frei zu verwenden, zum anderen könne die Lehrperson diesen sitzend als Schreibtisch oder stehend als Pult nutzen.

Letztlich sind im hinteren Bereich der Klasse Schränke, Raumteiler sowie Sitz- und Spielmöbel untergebracht. Zusammen mit der Klassenmöblierung werden diese künftig vor allem für den nachmittäglichen Ganztagsbetrieb verwendet. Wie die neue Multifunktionalität bei Schülern und Lehrern ankommt, soll die nahe Zukunft zeigen.

Im Verlauf des ersten Schulhalbjahres wird es dazu Gespräche mit der Klassenlehrerin, mit der Stammgruppenleiterin sowie mit den Schülerinnen und Schülern geben. Armin Horst schaut nach vorne und sagt: "Sollten die Erfahrungen insgesamt positiv sein, könnten wir solche Klassenausstattungen auch an den Grundschulen Ahrweiler und Heimersheim sowie an der Erich-Kästner-Realschule plus etablieren."