Nur noch bei RTL+ Fans sauer über TV-Aus von „Schwiegertochter gesucht“

Köln · RTL gab am Mittwoch das TV-Aus von dem Format „Schwiegertochter gesucht“ bekannt. Im Netz zeigen sich die Zuschauer überrascht und sauer. Einige Fans vermuten gar Abzocke.

Aus bei RTL:  Sender wirft Schwiegertocher gesucht  aus TV
Foto: RTL

Gestern gab RTL bekannt, dass es eine Programmänderung am Sonntagabend geben wird. Wie der Sender auf seinen sozialen Medien verkündet, wird das Format „Schwiegertochter gesucht“ aus dem Programm genommen und nur noch bei RTL+ zu sehen sein. Jede Woche gibt es dort eine neue Folge. Premium-Nutzer bekommen zusätzlich eine weitere Folge im Voraus.

Den frei gewordenen Sendeplatz nimmt die Sendung „Die Welpen kommen - Mit Martin Rütter“ ein. Im Netz wird teils heftig über diese Entscheidung diskutiert.

„Erst anfüttern...dann abkassieren. Ohne Worte“, schreibt eine Userin bei Facebook. Ein anderer Zuschauer vermutet den Versuch, Kunden bei RTL+ zu binden: „...Jetzt wo die Sendung an Fremdschämen nicht mehr überboten werden kann, verlangt man halt bisschen extra Kohle und ersetzt sie durch einen Herrn Rüter, der glaub ich schon dem letzten Hund auf diesem Planeten Sitz, Platz, und Hol das Stöckchen beigebracht hat.“

Eine andere Userin zeigt sich über die Entscheidung erleichtert und kritisiert das Format grundsätzlich: „Es freut mich sehr, dass die Quote scheinbar so schlecht geworden ist. Hier werden Menschen vorgeführt, die alle kognitive oder soziale Probleme haben und daran geilen sich dann Uschi und Hans-Jürgen auf, weil sie im Vergleich richtig schlau sind. Hoffentlich habt ihr selbst keine Kinder mit Handicaps…“.

Das Onlineportal DWDL berichtet über ein am Ostermontag erreichtes Tief bei den Einschaltquoten. Lediglich einen Marktanteil von 6,7 Prozent schaffte die Sendung in ihrer Zielgruppe.

(ga)