1. News
  2. Kultur & Medien

Hape Kerkeling mit neuer Reiseserie im TV - Reiseführer durch die Zwergstaaten

Reiseführer durch die Zwergstaaten : Hape Kerkeling mit neuer Reiseserie im TV

Hape Kerkeling kehrt jetzt mit einer siebenteiligen Reiseserie und einer dreistündigen Show ins Fernsehen zurück. Er nimmt sich der europäischen Zwergstaaten an und stellt sein neues Buch vor.

Mit einem Wanderführer stürmte er die Bestsellerlisten: Hape Kerkelings 2006 erschienenes Buch „Ich bin dann mal weg“ über seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg verkaufte sich rund vier Millionen Mal. Jetzt wird der 56-Jährige erneut zum Reiseführer – und feiert mit der augenzwinkernden Dokureihe „Hape und die 7 Zwergstaaten“ sein Fernsehcomeback. In der ersten eigenen Sendung nach langer Abstinenz erkundet er die Mini-Länder Malta, Andorra, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, San Marino und den Vatikan.

„Ich wollte immer schon mal die sieben Zwergstaaten bereisen und wissen, wie diese skurrilen Gebilde es geschafft haben, die Zeiten zu überdauern und heute immer noch zu bestehen. Und das beleuchten wir in der Sendung – historisch, satirisch, informativ und touristisch“, erklärt der Humorist, Autor, Sänger und Schauspieler.

Rennfahrer Nico Rosberg führt durch sein Monaco

In den sieben Episoden widmet sich Kerkeling jeweils einem Staat und begegnet auf seinen Reisen Künstlern, Landwirten, Opernsängern, Köchen oder Geistlichen. In Luxemburg etwa geht Kerkeling gemeinsam mit der RTL-Journalistin Ulrike von der Groeben auf Entdeckungstour, im Pyrenäenstaat Andorra streift er den Jakobsweg, und in Monaco lässt er sich von Rennfahrer Nico Rosberg die Stadt zeigen. Die Auftaktfolge führt nach Malta, das als Hollywood des Mittelmeeres gilt – mehr als 300 Kinofilme und Serien wurden hier schon gedreht.

Die Reportagereihe ist das erste von mehreren geplanten TV-Projekten Kerkelings, der jahrelang von Erfolg zu Erfolg geeilt war, sich dann aber 2014 aus der Öffentlichkeit zurückzog. Warum meldet er sich jetzt zurück? „In der Pandemie ist mein Hunger auf die Bühne und das Fernsehen auf einmal doch wieder größer geworden. Und nach sieben Jahren TV-Pause hatte ich die ein oder andere Idee im Kopf, die ich gern realisieren wollte“, erklärt er.

Kerkelings Ansage an die Katze daheim: Pfoten vom Tisch!

Anfang Dezember steht bereits die nächste Sendung mit dem Tausendsassa aus Recklinghausen auf dem Programm: „Ein Abend mit Hape Kerkeling“ (6.12., 20.15 Uhr, Vox) ist die Aufzeichnung eines Bühnenauftritts im Hamburger Hansa-Theater, die Show dauert drei Stunden und bietet einen Mix aus dem Portfolio des Multitalents: „Ich lese aus meinem Buch ‚Pfoten vom Tisch!‘ und ich beantworte die Fragen des Publikums. Alle Fragen. Egal, was dem Publikum auf den Nägeln brennt“, erklärt der Komiker, der seinen Durchbruch 1985 mit der Sketchshow „Känguru“ feierte und an dem Galaabend auch Lieder von seinem aktuellen Album „Mal unter uns“ singt. Die TV-Journalistin Dunja Hayali, mit der Kerkeling gut befreundet ist, wird den Showteil des Abends moderieren.

Man merkt deutlich: Kerkelings Comeback läuft auf Hochtouren, seit er sich im Sommer mit seinem Katzenbuch  zurückmeldete. Die gute Nachricht für alle Fans: Die nächsten Projekte sind schon in der Pipeline. Das vielleicht Wichtigste ist eine neue TV-Serie, in der er die Hauptrolle spielt und die nächstes Jahr ausgestrahlt werden soll.