1. News
  2. Kultur & Medien

Kebekus und Lauterbach singen Sommer-Hit „La Vida sin Corona“

„La Vida sin Corona“ : Carolin Kebekus und Karl Lauterbach singen satirischen Sommerhit

Mit einem humorvollen Musikvideo nehmen die Kölner Komikerin Caroline Kebekus und der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Vorfreude auf den Sommer auf den Arm. „Der Sommer wird gut“, lautet die Botschaft - wenn der Politiker nur nicht schon wieder den Spielverderber geben würde.

Mit seinen mahnenden Worten zur Corona-Pandemie gilt der SPD-Politiker Karl Lauterbach vielen Menschen als ewiger Spielverderber. Vor zu schnellen Lockerungen hatte der Gesundheitsexperte stets gewarnt. Dass er diese Rolle durchaus mit Humor nimmt, zeigt ein neues Video mit der Kölner Komikerin Carolin Kebekus. In dem Musikvideo, dass den Titel „La Vida sin Corona (Der Sommer wird gut)“ trägt, tritt Lauterbach erneut als Spaßbremse auf.

Titelgebend ist dabei ausgerechnet sein Satz von Anfang Mai: „Der Sommer wird gut“, hatte er in einem Interview gesagt. Obwohl er dies mit Einschränkungen sagte, blieb der Satz bei vielen Menschen hängen. Das nimmt Kebekus mit ihrem Video ganz offensichtlich auf den Arm, in dem sie Lauterbach wieder und wieder zitiert und sich auf einen sorgenfreien Sommer freut. Dabei wird sie jedoch immer wieder von Lauterbachs Warnungen unterbrochen. „Wir gehen steil, endlich virenfrei“, singt die Kölnerin. „Aber nur mit FFP2, besser FFP3“, warnt Lauterbach.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/gP-KmiLC6NY?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Inziwschen ist das Satire-Video auf Facebook und Youtube zusammen mehr als 250.000 Mal aufgerufen worden und stößt mehrheitlich auf positive Resonanz. Auch wenn der Politiker auch hier mit Seitenhieben rechnen muss. „Hoffentlich muss Herr Lauterbach etwaige Einkünfte aus diesem „Hit“, nicht wieder nachmelden“, schreibt ein Nutzer auf Facebook.

Lauterbach dürfte es gelassen sehen. Immerhin lädt er gradezu ein, wenn er schreibt: „Wer sich amüsieren möchte auf meine Kosten: hier mache ich den Spielverderber für Carolin Kebekus. Kommentare willkommen ;-)“.