Runrig im Interview Lieder aus dem wilden Land

Seit 42 Jahren spielt die Band Runrig der Brüder Rory und Calum Macdonald ihren pathetischen wie melodiegewaltigen Mix aus Pop, Rock und Folk. In diesen Tagen erschien das 14. Studioalbum der Schotten.

 Runrig: Gründungsmitglied Calum Macdonald (2. von rechts) erklärt im GA-Interview, warum „The Story“ das letzte Studioalbum sein soll

Runrig: Gründungsmitglied Calum Macdonald (2. von rechts) erklärt im GA-Interview, warum „The Story“ das letzte Studioalbum sein soll

Calum, ihr habt angekündigt, dass „The Story” euer letztes Studioalbum sein wird. Warum wollt ihr aufhören?
Calum Macdonald: Nein, nein, das ist ein Missverständnis. Wir wollen nicht aufhören. Wir wollen nur in Zukunft kein Studioalbum mehr einspielen.

Wieso nicht?
Macdonald: Weil wir Realisten sind. Mein Bruder Rory ist 66, ich bin 62 Jahre alt. Wir werden einfach älter, und das spüren wir auch. Ein Studioalbum ist ein sehr großes, umfangreiches Projekt. Wir haben zu Beginn der einjährigen Arbeit entschieden, dass wir uns das noch einmal antun wollen.

Geht man anders an ein Album ran, wenn man weiß, dass es das letzte ist?
Macdonald: Es herrschte schon eine feierliche Grundstimmung. Viele der Songs durchzieht eine nachdenkliche Atmosphäre. Wir wollen unsere Hörer mit auf eine Reise nehmen in unsere Welt.

Und wohin geht es?
Macdonald: Geografisch sind das die schottischen Highlands, und die stehen einfach für diesen erhabenen Monumentalsound, den wir so lieben.

Neigt der Schotte an sich zum Schwermut?
Macdonald: Ganz sicher. Schotten sind oft etwas eigenbrötlerische Menschen, vielleicht hängt das damit zusammen, dass unser Land so wild, ungezähmt und leer ist.

Sind Runrig und Schottland also untrennbar?
Macdonald: Naja, was sollen wir machen? Wir sind von hier, und wir lieben Schottland sehr. Und immer wieder spielen wir gigantische Konzerte an besonderen Orten in der Natur. Die Musik und die Landschaft, das passt.

Ihr habt vor zwei Jahren den 40. Bandgeburtstag gefeiert. Peilt ihr noch die 50 an?
Macdonald: Ich schließe das nicht aus. Wir werden zwar keine Studioalbum mehr machen, aber wir haben nicht vor, mit der Band aufzuhören. Wir schreiben auch weiterhin Songs. Vielleicht veröffentlichen wir sie einzeln. Aber bis 2017 werden wir jetzt erst mal sehr viel live spielen.

Vertragen sich die Brüder Macdonald eigentlich immer?
Macdonald: Oh ja, wir sind wirklich lieb zueinander. Solche üblen Streits wie bei den Gallagher-Brüdern von Oasis hat es zwischen uns nie gegeben.

Runrig kommt im Herbst auf Tournee. Termine: Oberhausen, Arena, 11. November; Köln, Palladium, 12. November. www.bonnticket.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Marcus Schinkel rockt Beethoven
Der „Piano Club“ im Pantheon Bonn Marcus Schinkel rockt Beethoven
Zum Thema
Aus dem Ressort