1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Junges Theater Bonn: 200 Paten für neue Stühle gefunden

Junges Theater Bonn : 200 Paten für neue Stühle gefunden

Seit mehr als 40 Jahren steht das Junge Theater (JTB) für Kinder- und Jugendtheater in Bonn. Seit sieben Spielzeiten in Folge ist es laut der Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins das bestbesuchte seiner Art im deutschsprachigen Raum.

Doch die rund 95.000 Zuschauer, die jährlich die Vorstellungen besuchen, sind nicht spurlos am Interieur des Theaters vorbeigegangen. So ist die über 30 Jahre alte Bestuhlung trotz zahlloser liebevoller Reparaturversuche durchgesessen, zerschlissen und mechanisch nicht mehr zu erneuern.

Dringend muss eine neue Bestuhlung her. Seit November 2012 sucht das JTB Paten für die Anschaffung der neuen Theaterstühle (der GA berichtete). Der Pate spendet dem Theater den Anschaffungspreis für einen oder mehrere Stühle, an denen dann ein kleines Messingschild auf den Spender hinweist. Ein Stuhl kostet 195 Euro, weitere Kosten kommen auf die Spender nicht zu.

Sams-Erfinder Paul Maar, derzeit der meistgespielte Autor für Kinder- und Jugendtheater in Deutschland, hat nach seinem Besuch der Uraufführung von ?Sams im Glück? im November spontan den ersten Stuhl gespendet. Und viele weitere folgten seinem Beispiel: Großeltern spenden Stühle und schenken die Patenschaft ihren Enkeln, Schulen und Kindergärten machen ebenso mit wie Kommunalpolitiker, Unternehmer, Stammbesucher und Förderer des JTB.

Die Gewerbegemeinschaft Beuel spendete einen Stuhl und rief ihre Mitglieder auf, das JTB ebenfalls auf diesem Weg zu unterstützen. Die Opernfreunde Bonn helfen dem JTB bei der Anschaffung der neuen Bestuhlung Seite an Seite mit der Initiative ?Pro Sportstadt Bonn?, die selbst mehrere Stühle finanziert und bei ihren Mitgliedsvereinen für die Stuhlpaten-Aktion wirbt.

So sind inzwischen schon für über die Hälfte der benötigten 397 Stühle Paten gefunden. "Diese breite Solidarität mit dem Jungen Theater Bonn ist überwältigend", findet JTB-Intendant Moritz Seibert. Bis der Austausch der Bestuhlung erfolgen könne, müssten aber noch weitere Paten gefunden werden. Seibert ist zuversichtlich, dass der Tausch in den Sommerferien vollzogen werden kann.

Infos zu der Stuhlpaten-Aktion gibt es auf www.jt-bonn.de oder unter der Telefonnummer 0228/463672.