50. Lesenacht im Pantheon Abgesang auf den Chicorée

BONN · Tja, wir haben es alle nicht leicht. Horst Evers, Gastgeber der 50. Pantheon-Lesenacht, hat Rücken. Bastian Bielendorfer hat Eltern, die mal Lehrer waren und damit - Pensionierung hin oder her - auch nicht aufhören werden.

Tina Teubner hat was dagegen, wenn Horst Evers mit den Daumen spielt, während sie aus ihrem Erziehungsratgeber "Männer brauchen Grenzen" vorliest, und Markus Barth hat gar keinen Spaß an veganem Brunch.

Wenn man es nun aber schon nicht leicht hat, ist es um so schöner, vorgelesen zu bekommen, dass es anderen auch nicht anders geht. Zumal die Gäste - je zwei pro Hälfte - inzwischen mehr Zeit für ihre Geschichten haben, als es seinerzeit ihren Vorgängern vergönnt war. Das bekommt dem Format; und zwar offenbar so famos, dass die Herren Barth und Bielendorfer Teil eins ein wenig überziehen.

Macht nichts, die Episoden aus dem Leben eines Lehrerkinds sind ein ausgesprochen unterhaltsamer Albtraum und Barths Abgesang auf den Chicorée aus seinem neuen Buch "Mettwurst ist kein Smoothie" klingt als klares Bekenntnis aus den Untiefen zeitgenössischer Kochliteratur zu uns herauf.

Tina Teubner hingegen ist anzumerken, dass sie sich in dem Format nicht wohl fühlt. Irgendwie fehl am Platz, womit sie recht haben könnte. Schade, aber Vorlesen ist eine Kunst und kein Muss.

Info

Gastgeber Horst Evers kommt am 6. Juni solo ins Pantheon. Karten in den Bonnticket-Shops der GA-Zweigstellen

Meistgelesen
Neueste Artikel
Marcus Schinkel rockt Beethoven
Der „Piano Club“ im Pantheon Bonn Marcus Schinkel rockt Beethoven
Zum Thema
Aus dem Ressort