Pantheon "Ach Mensch": Die Jurypreisträger Simon und Jan im Pantheon

BONN · Sie sind wirklich kein Jota besser geworden, seit der Prix Pantheon Jurypreis ihrer ist; seit sie sich mit Fug und Recht "Frühreif & Verdorben" nennen dürfen. Das könnte man so oder so verstehen.

Aber mal ehrlich: So gut wie jetzt, beim ersten Soloabend im großen Haus, waren sie schon lange; seit das geneigte Publikum sie beim Liedermacher-Festival im Juli 2011 als Support von Götz Widmann für sich entdeckte und seit sie im Casino ihre stetig wachsende Bonner Fangemeinde um sich versammelten.

Jetzt haben Simon Eickhoff und Jan Traphan - zwei ehemalige Studenten aus Oldenburg - erstens einen Preis und zweitens selbst einen Support: Andi Rüttger heißt er, erzählt in seinen Liedern von der vergeblichen Schwärmerei für eine Zahnarzthelferin, von einer Liebe zwischen Mensch und Pflanze und von der landläufig komplett unterschätzten Schilddrüsenunterfunktion. Das macht er wirklich sehr nett und passt mit seiner leichten Ironie wunderbar zu den Protagonisten des Abends. Noch etwas Pfeffer obendrauf, und einem Wiedersehen beim nächsten Liedermacher-Sommer steht nichts mehr im Wege.

Simon und Jan - die sich übrigens von der technischen Panne bei der Prix Pantheon Gala 2014 im Juni bestens erholt haben - kommen uns nach dem Debüt "Der letzte Schrei" also jetzt schon mit Programm Nummer zwei: "Ach Mensch" heißt es und wartet mit einem wunderbaren Titelstück auf, das nach rund zwei Stunden einen fulminanten Schlusspunkt unter dieses Konzert setzt.

Zuvor waren sie genau so, wie die Eingeweihten sie (und das ist auch im so gut wie ausverkauften großen Saal eine beachtliche Menge) kennen: virtuos im Zusammenspiel ihrer Gitarren, launig-lakonisch, sympathisch gegen den Strich gebürstet, auch gern mal poetisch mit ihrer eigenen Version von Rilkes "Panther": "Sein Blick ist vom Vorübergehen der Tüten so trüb geworden, dass er nichts mehr sieht. Ihm ist als ob da tausend Tüten glühten und hinter tausend Tüten nichts geschieht." Dass Mozart eigentlich ein Rockstar war, wissen wir seit Falco. Wie er dazu wurde, das haben Simon und Jan jetzt verraten. Ach, Mensch ...

Meistgelesen
Neueste Artikel
Sex und andere Beziehungsfragen
Premiere im Theater Marabu Bonn Sex und andere Beziehungsfragen
Zum Thema
Marcus Schinkel rockt Beethoven
Der „Piano Club“ im Pantheon Bonn Marcus Schinkel rockt Beethoven
Aus dem Ressort