Blunier gegen WCCB-Nutzung als Konzertsaal

Bonns Generalmusikdirektor Stefan Blunier hat dem Vorschlag, den WCCB-Saal als Konzertsaal zu nutzen, eine klare Absage erteilt: "Ich halte gar nichts von dieser Idee", sagte er dieser Zeitung auf Nachfrage.

Blunier gegen WCCB-Nutzung als Konzertsaal
Foto: bob

Bonn. (ht) Bonns Generalmusikdirektor Stefan Blunier hat dem Vorschlag, den WCCB-Saal als Konzertsaal zu nutzen, eine klare Absage erteilt: "Ich halte gar nichts von dieser Idee", sagte er dieser Zeitung auf Nachfrage.

Man könne aber darüber nachdenken, bei besonders wichtigen politischen Anlässen oder bei der Eröffnung des WCCB mit dem Beethoven Orchester in Erscheinung zu treten. Laut Blunier spreche vor allem die Größe des Saales gegen eine solche Nutzung.

"Zudem wird sich die langfristige logistische Planung des Orchesters mit Proben und Konzerten nicht mit den Anfragen für Kongresse mit interessantem pekuniärem Hintergrund koordinieren lassen", sagte Blunier weiter.

Die WCCB-Betreibergesellschaft Bonn Conference Center Management GmbH (BCC) hatte eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die sich mit der Frage beschäftigt, ob der WCCB-Saal später auch für klassische Konzerte genutzt werden könnte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Sind wir bald alle in Roboter verliebt?
Debatte über Künstliche Intelligenz in der Harmonie Sind wir bald alle in Roboter verliebt?
Zum Thema
Aus dem Ressort