Heino, Mickie Krause und DJ Ötzi "Bonn Olé" steigt am Samstag in den Rheinauen

BONN · Erst Kölschrock, dann Schlager: Nach Brings am Freitag kommen Mickie Krause, Jürgen Drews, Heino, DJ Ötzi und viele weitere Sänger zu "Bonn Olé" in die Rheinaue.

 Steht auch in diesem Jahr wieder auf der "Bonn Olé"-Bühne: Mickie Krause.

Steht auch in diesem Jahr wieder auf der "Bonn Olé"-Bühne: Mickie Krause.

Foto: Nicolas Ottersbach

Die große Schlagerparty, die am kommenden Samstag, 29. August, zehn Stunden lang die Große Blumenwiese in den Rheinauen in eine Art zweiten Ballermann verwandeln wird, zieht seit 2012 rund 20.000 feierwillige Besucher an.

Ob "Ein Bett im Kornfeld" oder Lou Begas "Mambo No. 5" - die Fans kennen die meisten der Gute-Laune-Lieder. Sie und auch der "König von Mallorca" hoffen auf besseres Wetter als im vorigen Jahr: Denn da musste unter anderem Jürgen Drews seinen Auftritt bei strömendem Regen absolvieren, was er aber souverän meisterte.

Noch einige weitere Bekannte stehen ab 14 Uhr auf der Bühne: unter anderem der beim letzten Mal kurzfristig erkrankte Matthias Reim, Norman Langen und Olaf Henning sowie Heino, Ex-Modern-Talking-Sänger Thomas Anders, Peter Wackel und Anna-Maria Zimmermann. Michael Wendler musste aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Als Auftakt zu einem großen Musikwochenende geben Brings ein Open-Air-Konzert - das zweite in diesem Jahr am selben Ort. Denn immerhin hat die Kultband schon bei Rhein in Flammen die Blumenwiese gerockt. Dennoch zeigt sich Rheinauen-Pächter Dirk Dötsch optimistisch: "Wir rechnen in etwa mit 10.000 Besuchern bei Brings und knapp 20.000 bei Bonn Olé", sagte er gestern. Mit Blick auf einige Lärmbeschwerden im vergangenen Jahr verwies er auf die Einhaltung der festgesetzten Obergrenzen und fügte hinzu: "So was ist halt immer ein subjektives Empfinden. Ich habe auch bei meinen Biergartenkonzerten irgendwann einen Anruf erhalten, dass man ja wegen der Musik den Fernseher lauter stellen müsse, um noch etwas zu verstehen - und als ich dann in der entsprechenden Wohnung war, habe ich erst mal im Restaurant angerufen und gefragt, ob die Band gerade spielt oder Pause macht."

[kein Linktext vorhanden]Klar sei, dass die Veranstalter alles in ihrer Macht Stehende tun würden, um die Lautstärke sowohl für die Besucher der Veranstaltung als auch für die Anwohner so angenehm wie möglich zu machen, so Dötsch. "Referenzrahmen ist für uns jetzt übrigens die Rockaue. Alle Anwohner, mit denen ich gesprochen habe, haben den Pegel an diesem Tag sehr gelobt." Jetzt liege es an den Technikern, dies auch bei Bonn Olé umzusetzen.

Brings spielen am Freitagabend ab 19 Uhr in der Rheinaue. Tickets kosten inklusive Gebühren 22,50 Euro. Das Schlagerfest "Bonn Olé" beginnt am Samstag, 29. August, um 14 Uhr am selben Ort. Tickets dafür gibt es für 17,50 Euro - alle in den Bonnticket-Shops der GA-Zweigstellen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Marcus Schinkel rockt Beethoven
Der „Piano Club“ im Pantheon Bonn Marcus Schinkel rockt Beethoven
Zum Thema
Aus dem Ressort