Thomas Hampson bei BTHVN-Woche US-amerikanischer Star-Bariton kommt nach Bonn

Bonn · Der Star-Bariton Thomas Hampson kommt als Interpret und Autor mit zwei spannenden Programmen zur BTHVN-Woche. Das hat politische Schwere, wenn es dabei etwa um Nationalsozialismus, Antisemitismus und Populismus geht. Aber es soll auch „wirklich lustig“ zugehen.

 Als Bariton weltweit gefeiert: Der US-Amerikaner Thomas Hampson.

Als Bariton weltweit gefeiert: Der US-Amerikaner Thomas Hampson.

Foto: Jiyang Cheng

„Es ist schon erstaunlich, dass wir uns nach 80 Jahren immer noch mit den Themen Faschismus, Populismus und Ignoranz auseinandersetzen müssen“, erklärt der Sänger Thomas Hampson in einem GA-Gespräch. Seit Jahrzehnten wird der 1955 geborene US-Amerikaner weltweit als Opernstar und einfühlsamer Liedinterpret gefeiert. Aber er ist auch ein politisch denkender Mensch, der die Gegenwart beobachtet und durch den Blick in die Vergangenheit verstehen will.