1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

CocoonDance Company aus Bonn bekommt Spitzenförderung des Landes

Planungssicherheit : CocoonDance Company aus Bonn bekommt Spitzenförderung des Landes

Zwölf freie Tanzensembles aus Nordrhein-Westfalen erhalten ab 2021 eine Förderung von je bis zu 100.000 Euro jährlich vom Land. Auch die CocoonDance Company aus Bonn zählt zu den ausgewählten Ensembles.

„Nordrhein-Westfalen hat eine ausgeprägte freie Tanzszene, die mit ihren experimentellen Ansätzen für wichtige künstlerische Impulse in der Kulturlandschaft sorgt“, erklärte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Montag in Düsseldorf. Die strukturelle Förderung solle den Ensembles Planungssicherheit verschaffen und sie bestärken, ihre Arbeit weiterzuentwickeln, um national wie international weiter an Sichtbarkeit zu gewinnen.

Acht Ensembles wurden laut Ministerium für die mit jeweils 80.000 Euro dotierte Spitzenförderung ausgewählt: die CocoonDance Company aus Bonn, aus Düsseldorf die Fabien Prioville Dance Company, Alexandra Waierstall und Hartmannmueller, aus Köln das Overhead Project, Reut Shemesh und DIN A13 - Gerda König sowie Polymer/DMT aus Essen.

Vier weitere Ensembles erhalten eine Exzellenzförderung von je 100.000 Euro: die Kompanien Ben J. Riepe und Raimund Hoghe aus Düsseldorf, Mouvoir/Stephanie Thiersch aus Köln und bodytalk aus Münster. Das Geld wird ab 2021 drei Jahre lang an die freien Tanzensembles ausgezahlt.

(epd)