Brühler Kulturprogramm Der Kurfürst kommt zum Comedyabend

Brühl · Nach einer kurzen Weihnachtspause startet das neue Kulturhalbjahr der Stadt Brühl mit einem vielfältigen Angebot an Musik, Kabarett und Comedy.

Den Auftakt der elf Veranstaltungen im ersten Halbjahr markiert Andreas Etienne mit seinem neuen Programm "Kaiser, Kriege und Kokotten" am Samstag, 16. Januar, 20 Uhr, in der Galerie am Schloss. Höhepunkt des Abends ist das "leibhaftige" Erscheinen von Kurfürst Clemens August auf der Bühne.

Das unterschiedliche Klangspektrum der Harfe im Zeitraum vom 17. bis 21. Jahrhundert sowie deren vielfältige Einsetzbarkeit präsentiert Marie-Claire Junke ihren Zuhörern. Die Aufführung findet am Sonntag, 17. Januar, 17 Uhr, im Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 3, statt.

Zu den ersten kulturellen Höhepunkten des Jahres 2016 gehört der Auftritt des Jugend-Sinfonieorchesters der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl. Unter dem Titel "Don Quijote" präsentieren die Musiker am Samstag, 27. Februar, ab 19 Uhr ein buntes Programm mit Werken unter anderem von Telemann, Bach und Tschaikovsky. Der Ort der Veranstaltung ist in die Mensa der Erich-Kästner-Realschule.

Sebastian Pufpaff setzt alles "Auf Anfang"

Der Schein regiert die Welt. Unter dem etwas sperrigen Motto: Das "Wir ist zum 'Ich' verkümmert und fristet sein Dasein in den digitalen Legebatterien von Facebook, Twitter und Spiegel-Online" präsentiert Sebastian Pufpaff am Donnerstag, 3. März, ab 20 Uhr sein Programm "Auf Anfang". Die Comedy-Show findet im Dorothea-Tanning-Saal statt.

Mit der Buchhandlung Karola Brockmann lädt die Stadt am Mittwoch, 9. März, ab 19.30 Uhr zu einer Lesung in den Kapitelsaal des Rathauses ein. Anne Gesthuysen stellt ihr Buch "Sei mir ein Vater" vor. Es ist die Geschichte von Lille, die sich mit ihrem Vater auf die Spurensuche zum Leben ihrer Urgroßtante begibt.

Mit Humor will Lisa Feller mit ihrem aktuellen Proramm "Guter Sex ist teuer" - Freitag, 11. März, 20 Uhr - beweisen, dass es für berufstätige und alleinerziehende Mütter noch reichlich Alternativen zwischen Herdprämie und "50 Shades of Grey" gibt.

Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es im Programmheft, das in den Rathäusern, den städtischen Gebäuden sowie dem brühl-info ausliegt. Zudem auf www.bruehl.de.

Karten sind ab sofort im brühl-info, Uhlstraße 1, Brühl, 0 22 32/7 93 45 oder per E-Mail an tickets@bruehl.de. Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort