1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Der Weltstar begrüßt seine Fans in aktzentfreiem Deutsch

Der Weltstar begrüßt seine Fans in aktzentfreiem Deutsch

"Robbie" entpuppt sich als "Bobbie" - Dennoch geht im Oberdollendorfer Bungertshof ordentlich die Post ab

Oberdollendorf. (duh) Ein Weltstar gab sich am Donnerstag in Oberdollendorf die Ehre. Zu den Klängen von "Let me entertain you" betrat er mit einiger Verspätung die Bühne im Bungertshof - dunkle Hose, dunkles Hemd, weiße Krawatte, cooler Blick.

Doch spätestens bei seiner Begrüßung in perfektem Deutsch "Guten Abend Bungertshof" war die Illusion verflogen. Statt Robbie Williams standen "Bobbie Williams & Band" vor der johlenden Fan-Menge.

Die Coverband aus Troisdorf, die sich ausschließlich den Hits des englischen Entertainers widmet, ließ es bei Temperaturen, die an eine Sauna erinnerten, richtig krachen. In dem sonst so gemütlichen Lokal kam nahezu echte Clubatmosphäre auf.

Dazu trug auch die Tatsache bei, dass für das Konzert im Bungertshof erstmals eine große Freifläche vor der Bühne geschaffen wurde, die für Stehplätze gedacht war. Die große Nachfrage habe dies kurzerhand notwendig gemacht, erklärte der Geschäftsführer Johannes Heckmann.

Die im wahrsten Sinne des Wortes aufgeheizte Stimmung nutzte Bobbie Williams, der eigentlich Stephan Krahforst heißt. Er präsentierte mit den zehn Bandmitgliedern Hit an Hit. Ziel der Gruppe ist die möglichst original getreue Wiedergabe von Stücken des großen Vorbildes. Dies gelang ihnen mehr als überzeugend, wie allein schon die Reaktionen des Publikums erkennen ließen - unter anderem flog auch ein BH auf die Bühne.

"Strong", "Something beautiful", "Misunderstood" und "Kids" waren nur einige der bekannten Erfolge, die sie zum Besten gaben. Bei letzterer Nummer glänzte Enrica Bonoldi, ansonsten Backgroundsängerin, die an dieser Stelle des Konzertes Kylie Minogue vertrat, welche im Original an Robbie Williams Seite steht.