1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

GA-Aktion zum Valentinstag: Schicken Sie uns Ihre schönsten Liebesbriefe

GA-Aktion zum Valentinstag: Schicken Sie uns Ihre schönsten Liebesbriefe

"Hast du mir jemals einen Liebesbrief geschrieben?", fragt Carrie in einer Szene der US-Serie "Sex and the City" ihren Traummann Mr. Big. Und der antwortet: "Das ist nicht mein Stil."

Wenn Beethoven an seine unsterbliche Geliebte schreibt, hört sich das dagegen so an: "Schon im Bette drängen sich die Ideen zu dir, meine Unsterbliche Geliebte, hier und da freudig, dann wieder traurig. Vom Schicksaale abwartend, ob es unß erhört - leben kann ich entweder nur gantz mit dir oder gar nicht, ja ich habe beschlossen, in der Ferne so lange herum zu irren, bis ich in deine Arme fliegen kann."

[Candlelight-dinner zu gewinnen] Zugegeben, bis heute ist nicht klar, wer die Adressatin ist und ob Beethoven die Briefe tatsächlich abgeschickt hat. Aber große Gefühle - ob erwidert oder nicht - haben schon immer zu literarischen Konsequenzen geführt. Napoleon, Ernest Hemingway oder John Lennon - sie alle haben Liebesbriefe geschrieben, eindrucksvoll zu lesen in "Liebesbriefe großer Männer", erschienen im Piper-Verlag.

Und auch Frauen wie George Sand, Clara Schumann oder Rosa Luxemburg, gesammelt in den "Liebesbriefen großer Frauen" im Marix-Verlag, bekunden ihre Liebe in Briefen. Dabei offenbaren sich alle Facetten der Liebe, wenn etwa die enttäuschte Christiane Vulpius an Goethe schreibt: "Mein Lieber, Du erhältst nun schon den 2. Brief von mir und ich habe noch keinen von Dir, das betrübt mich."

Die Malerin Paula Becker fordert ihren späteren Ehemann Otto Modersohn dagegen selbstbewusst auf: "Empfange einen Kuss auf jede Wange, nimm meine Seele auf und trinke sie. Trinke sie in einem heißen Kuss der Liebe." Heute, in Facebook-Zeiten, würde diese Liebesbekundung wohl so ausfallen: "Paula hat ihren Beziehungsstatus geändert: Paula ist in einer Beziehung mit Otto." Oder nicht? Schließlich ist nicht unbedingt das Talent eines Cyrano von Bergerac gefragt, um einen Liebesbrief zu verfassen.

Hauptsache ist doch, der Brief ist ehrlich. Gérard Depardieu als Liebesbrief-Experte Cyrano dichtet in der Verfilmung des Theaterstücks nämlich im Namen seines Nebenbuhlers - und verliert seine Angebetete an ihn. Der GA möchte mit der Deutschen Post den Beweis antreten: Nach wie vor werden flammende Liebesbriefe geschrieben. Schicken Sie uns Ihre schönsten Exemplare zur Veröffentlichung. Als Mr. Big Carrie in der Serie schließlich eine Liebeserklärung macht, antwortet sie übrigens: "Gib mir das bitte schriftlich."