1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Kinderkonzert in der Beethovenhalle: James Krüss' blühende Obstbäume

Kinderkonzert in der Beethovenhalle : James Krüss' blühende Obstbäume

Heerscharen von Kindern und Eltern pilgerten wieder zum Kinderkonzert in die Beethovenhalle, wo Thomas Honickel eine seiner letzten Kostproben als Konzertpädagoge in Diensten des Beethoven Orchesters ablieferte.

Ob und wie es nach Ende seines mit Ablauf der Spielzeit endenden Vertrages weitergeht, dazu machte Honickel eine ominöse Andeutung, dass dies möglicherweise nicht mit besagtem Orchester geschehen werde. Man darf gespannt sein.

Weniger spannend als vielmehr routiniert gestaltete sich dagegen das Konzert, das dieses Mal mit "Das Tal der Obstbaumblüten" einen weiteren Zyklus von Erich Krautmacher nach Gedichten von James Krüss präsentierte. Die Musik machte einen kindgerechten, gleichwohl nicht anspruchslosen Eindruck.

Ein wenig hausbacken wirkte sie zuweilen dennoch. Das Beethoven Orchester - oder vielmehr die kammermusikalische Formation, die sich aus jenen Musikern rekrutierte, die derzeit nicht mit auf der USA-Tournee sind - widmete sich Krautmachers Musik mit der gebotenen Professionalität, Wundertaten konnte man angesichts der wenig profilierten Vorlage aber nicht erwarten.

Ihre Sache ausgezeichnet machten auch die Bobbys Klassik Chöre und Felix Aring als Erzähler. Aufgepeppt wurde das Konzert durch ein von Honickel und Chormitgliedern flott moderiertes Pflanzenquiz.