Dottendorfer Jazznacht Matti Klein Soul Trio bringt den Vibe nach Dottendorf

Bonn · Matti Klein und seine Kollegen haben am Freitagabend bei der Dottendorfer Jazznacht von der ersten Sekunde an Vollgas gegeben und mit viel Spielfreude ihre jenseits von Soul und Funk verortete Musik durch das Ortszentrum getrieben.

Matti Klein Soul Trio konnte bei der Dottendorfer Jazznacht wahrlich begeistern.

Matti Klein Soul Trio konnte bei der Dottendorfer Jazznacht wahrlich begeistern.

Foto: Thomas Kölsch

Wie die Zeit vergeht. Für Matti Klein ist es noch gar nicht so lange her, dass er mit seinem Soul-Trio zuletzt in Bonn war und in der ausverkauften Oper zusammen mit Max Mutzke ein umjubeltes Konzert spielte. Die Erinnerung daran ist auf jeden Fall noch frisch, auch wenn besagter Auftritt letztlich doch elf Monate zurückliegt – und so ist es kein Wunder, dass er für die Dottendorfer Jazznacht hohe Erwartungen hat. Und die werden durchaus erfüllt, auch wenn das Publikum schon allein aus Platzgründen nicht ganz so zahlreich ist wie damals am Boeselagerhof. Die Stimmung beeinträchtigt dies allerdings nicht, zumal Klein und seine Kollegen von der ersten Sekunde an Vollgas geben und mit offensichtlicher Spielfreude ihre jenseits von Soul und Funk verortete Musik durch das Ortszentrum treiben und den Vibe eines ganzen Stadtteils mühelos verdreifachen.