Endenicher Schumannfest eröffnet Mit 19 Jahren ein Virtuose an der Orgel und am Klavier

Bonn · Mit einem Doppelkonzert an der Orgel von St. Maria Magdalena und am Flügel des Schumannhauses eröffnet der junge Tastenkünstler Julian Becker die Jubiläumssaison des Bonner Musikfestivals.

 Pianist, Organist und Komponist: Der 19-jährige Julian Becker.

Pianist, Organist und Komponist: Der 19-jährige Julian Becker.

Foto: Philippe Stier

„Ein großartiges Eröffnungskonzert“, resümierte Markus Schuck, Festival-Leiter des Bonner Schumannfestes, das heuer unter dem Motto „Opus 25“ seine 25. Auflage erfährt und sich vor allem als „junges Festival“ versteht, welches – neben arrivierten Künstlern – vor allem dem viel versprechenden Nachwuchs eine Bühne bietet. Dem entsprechend war mit dem jungen, erst 19-jährigen Julian Becker ein außergewöhnliches Talent am Start, das seine musikalischen Fähigkeiten souverän an der Klais-Orgel von St. Maria Magdalena in Endenich, wie anschließend im Schumann-Haus am Boesendorfer-Flügel demonstrieren konnte.