1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

"Musikfreunde" entführen ins Winterwunderland

"Musikfreunde" entführen ins Winterwunderland

Lantershofener Orchester spielt erstmals Weihnachtliches in Gelsdorf

Grafschaft-Gelsdorf. (sim) Wunderkerzen sprühten ihre Funken, das Orchester spielte "White Christmas", und es war dem Publikum ein ganzes Stück weihnachtlicher zumute am Ende des Konzerts der "Musikfreunde Panikorchester" Lanterhofen am Samstagnachmittag in der Gelsdorfer Pfarrkirche.

Auf Initiative des Geldorfer Ortsvorstehers Hermann-Josef Linden und des Orchesterleiters Manfred Sebastian hatten etwa 50 Musiker, davon mehr als die Hälfte Jugendliche, den Weg in die obere Grafschaft gefunden, denn bislang präsentierten sie ihr Weihnachtskonzert nur in Lanterhofen.

Im Gepäck hatten sie Weihnachtsmelodien aus der ganzen Welt und eine Weihnachtsgeschichte, und sie freuten sich über volle Kirchenbänke. Rhythmische Paukenschläge und volltönende Trompeten begleiteten bereits zum Programmauftakt "Midden in der Windernacht".

Auf das holländische Weihnachtslied folgten traditionelle amerikanische und deutsche Kompositionen sowie englische Choräle und Kinderlieder und Märchenhaftes wie der Abendsegen aus Engelbert Humperdincks "Hänsel und Gretel".

Klangstark verkündeten die Klarinetten die Engelsbotschaft, die Trommel erzählte vom "Little Drummerboy", der sich ebenso wie Peter Tschaikowskys "Nussknacker Suite" zu einem bunten Klangbild entwickelte.

Und auch Tubas, Hörner, Saxophone mischten sich feierlich in die musikalischen Ausflüge in die Weihnachtsbäckerei oder das Winterwunderland und ließen den Regen draußen vergessen. Dazu weckte zwischen den Stücken Ester Armbrust mit Zwiegesprächen zwischen Knax, dem Raben, und dem Wunschzettelengel die Vorfreude auf das Fest.