Nothing But Thieves in Köln Großartige Diebe im dichten Nebel

Köln · Nothing But Thieves mögen einen seltsamen Bandnamen tragen, aber musikalisch sind sie eine Wucht. Davon überzeugte sich jetzt ein begeistertes Publikum im Palladium – trotz eines kleinen Problems.

 Mit vielseitiger Stimme: Frontmann Conor Mason.

Mit vielseitiger Stimme: Frontmann Conor Mason.

Foto: Thomas Brill

Wie kommt eine Band darauf, sich einen solchen Namen zu geben? Conor Mason, Joe Langridge-Brown, Dom Craik, Phil Blake und James Price sind das vermutlich schon so oft gefragt worden, dass sie langsam keine Lust mehr haben, darauf zu antworten. Stattdessen bieten Nothing But Thieves auf ihrer Homepage gleich fünf Erklärungen zur Auswahl an – plus der Option, sich selbst etwas auszudenken. Die Jungs aus dem abgehalfterten englischen Badeort Southend-on-Sea haben Humor.