Klänge von Irland bis Südafrika Alle Infos zum Musikfestival „Over the Border“ 2024

Bonn · Das Weltmusikfestival „Over the Border“ ist so bunt wie nie. Ein Ausblick auf die kommende Ausgabe, die vom 10. März bis zum 27. April steigt.

 Wieder dabei beim OtB: Sängerin Awa-Ly, die 2017 für einen der berührendsten Auftritte des Festivals sorgte.

Wieder dabei beim OtB: Sängerin Awa-Ly, die 2017 für einen der berührendsten Auftritte des Festivals sorgte.

Foto: Thomas Kölsch

Die Welt ist zu Gast in Bonn, nicht nur politisch, sondern auch musikalisch: Das beliebte Festival „Over the Border“ (OtB) bringt seit 2016 Künstlerinnen und Künstler von allen Kontinenten zusammen, lebt Diversität und Offenheit und hat mit diesem Ansatz in den vergangenen Jahren immer wieder für Begeisterung gesorgt. Dennoch ruht sich Organisator Manuel Banha nicht etwa auf den verdienten Lorbeeren aus, sondern dehnt den Rahmen vom 10. März bis zum 27. April weiter als je zuvor. Das Spektrum reicht diesmal von irischem Folk bis hin zu südafrikanischem Afrobeat und von kubanischem Salsa bis zu polnischem Jazz. Eine spannende Mischung, die zahlreiche einzigartige Konzerte verspricht – und ebenso viele spannende Begegnungen.