1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Philharmonischer Chor Bonn würdigt Gustav Mahler

Philharmonischer Chor Bonn würdigt Gustav Mahler

Die Gedichte aus der Sammlung "Des Knaben Wunderhorn" haben den Komponisten Gustav Mahler über viele Jahre fasziniert. Die von Achim von Armin und Clemens Brentano zusammengetragene Sammlung war in den 1890er Jahren die einzige Textquelle für seine Lieder und Sinfonien.

Bonn. Die Gedichte aus der Sammlung "Des Knaben Wunderhorn" haben den Komponisten Gustav Mahler über viele Jahre fasziniert. Die von Achim von Armin und Clemens Brentano zusammengetragene Sammlung war in den 1890er Jahren die einzige Textquelle für seine Lieder und Sinfonien.

Aus Anlass von Gustav Mahlers hundertstem Todestag am 18. Mai beschäftigt sich der Philharmonische Chor der Stadt Bonn mit einem Konzert am Sonntag, 22. Mai, 11 Uhr, im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses mit den sogenannten "Wunderhorn-Jahren". Unter Leitung von Thomas Neuhoff führen der Kammerchor des Philharmonischen Chores und das Ensemble van Beethoven sowie Jennifer Panara (Sopran) die vierte Sinfonie in einer Kammermusikversion auf.

Das Arrangement erstellte Erwin Stein 1921 für den von Arnold Schönberg initiierten "Verein für musikalische Privataufführungen". Ergänzt wird das Programm mit den "Liedern eines fahrenden Gesellen", die in einer Bearbeitung von Schönberg zu hören sind, und mit den "Liedern eines fahrenden Gesellen", die Clytus Gottwald eingerichtet hat.

Das Konzert, an dem auch der Bariton Erik Sohn mitwirkt, wird am selben Tag um 17 Uhr im Kloster Heisterbach wiederholt. Dort eröffnet es die Saison der Reihe "Klassik in der Scheune" des Ensembles van Beethoven. Flankiert werden die Konzerte von einem dreiteiligen musikalischen Rahmenprogramm, das die Wunderhorn-Thematik umkreist.

Auftakt ist am Samstag, 14. Mai, 16 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus Auerberg unter dem Motto "Um schlimme Kinder artig zu machen". Im Theatersaal der Lukaskirche geht es am Sonntag, 18 Uhr, mit dem Chorliederprogramm "Wenn mein Schatz Hochzeit macht" weiter. Am Mittwoch, 18. Mai, 20 Uhr, geht es im Schumannhaus ab 20 Uhr um "Das himmlische Leben".

Karten für die Konzerte am 22. Mai gibt es in den GA-Zweigstellen, bei bonnticket.de und unter der Hotline (02 28) 50 20 10. Der Eintritt zum Rahmenprogramm ist frei.