Anti-Reiseführer für die Region Diese Orte in der Eifel sollten Urlauber nicht besuchen

Bonn · Ralf Kramp liebt die Eifel über alles. Und doch hat der Schriftsteller jetzt einen sonderbaren „Reiseführer“ für den Landstrich geschrieben – über Orte, die man nicht besuchen sollte. Was steckt hinter diesem skurrilen Werk?

Die Eifel im Blick: Der Schriftsteller Ralf Kramp.

Die Eifel im Blick: Der Schriftsteller Ralf Kramp.

Foto: Ira Schneider/KBV-Verlag

Wer meint, er kenne in der Eifel jeden Felsen und jeden Strauch, jedes Dorf und jeden Weiler, den weiß Ralf Kramp aufs Beste eines Besseren zu belehren. Hand aufs Herz: Wer hat schon einmal im Einmachmuseum Bratzweiler die bereits 1951 eingelegten Senfgurken bestaunt, die nach Aussage von Museumsleiterin Margarethe Schwulz vielleicht auch Nacktschnecken sein könnten? Und wer hat sich bereits auf die Suche nach dem Klo von Karl dem Großen gemacht, das sich bei Mützenich nahe der deutsch-belgischen Grenze im Wald befindet? Ein stilles Örtchen in mehrfacher Hinsicht. Vergessen werden darf auch keinesfalls die Blutwurstbonbonfabrik in Urselbusch-Unterdarm. Ein Muss für kulinarisch Interessierte.