1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Junge Theater in Beuel: "Rico, Oskar und die Tieferschatten" im Juli-Program

Junge Theater in Beuel : "Rico, Oskar und die Tieferschatten" im Juli-Program

Das Junge Theater an der Hermannstraße wartet im Juli mit mehreren Aufführungen von "Rico, Oskar und die Tieferschatten" auf. Das Stück nach einem Roman von Andreas Steinhöfel steht erstmals am Donnerstag, 11. Juli, um 11 Uhr auf dem Spielplan und richtet sich an Kinder ab acht Jahren.

Die Geschichte wurde 2009 mit dem Jugendliteraturpreis als bestes Kinderbuch ausgezeichnet. Andreas Lachnit inszeniert für das JTB das Stück mit Jugendlichen des Nachwuchsensembles in den Hauptrollen. Darum geht's: Rico und Oskar sind zwei Berliner Jungs, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Rico bezeichnet sich selbst als “tiefbegabt„, weil er in ein Förderzentrum geht und manchmal zum Denken etwas länger braucht als andere.

Aber Rico ist sehr neugierig und will jeder Kleinigkeit auf den Grund gehen. Oskar nennt sich hochbegabt, denn er weiß die unmöglichsten Dinge zu allen möglichen Themen. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt: In Berlin treibt ein berüchtigter Entführer sein Unwesen, der Kinder von der Straße wegfängt, um sie gegen ein Lösegeld von 2000 Euro wieder freizulassen. Auf einmal ist Oskar verschwunden...

Weitere Aufführungen sind am Freitag, 12. Juli (10 und 18.30 Uhr), und Samstag, 13. Juli (15 und 18.30 Uhr). Außerdem steht im Juli eine Uraufführung auf dem JTB-Programm. Dabei geht es um lustige Reisen auf dem Hexenbesen, doch selbst das ist für Hexen nicht ganz ungefährlich. Gut, wenn man da Freunde bei sich hat, die einem beistehen.

"Für Hund und Katz ist auch noch Platz" heißt das Stück für alle ab vier Jahren, das von den vielen Abenteuern erzählt, die es auf einem Hexenbesen zu bestehen gilt. Das Junge Theater bringt es zusammen mit Tall Stories, London, heraus. Deren künstlerischer Leiter Toby Mitchell inszeniert die deutschsprachige Aufführung. Zum dritten Mal liefert ein Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler die Vorlage zu einem rasanten Bühnenabenteuer mit viel Musik.

Erste Aufführungen sind am Samstag und Sonntag, 6./7. Juli, jeweils ab 15 Uhr. Von Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Juli, finden die Aufführungen je ab 10 Uhr statt. Weitere Stücke im Juli sind "Nichts - Was im Leben wichtig ist", "Tote Mädchen lügen nicht", die "Vorstadtkrokodile", "Das fliegende Klassenzimmer" und "Der Grüffelo".

Karten für das Junge Theater gibt es in den Bonnticket-Shops der GA-Zweigstellen. Weitere Informationen zum Programm stehen auf www.jt-bonn.de.