Camping, Bands, Tickets Alle Infos zu Rock am Ring 2024

Nürburg · Auch 2024 findet Rock am Ring am Nürburgring wieder statt. Das Festival steigt vom 7. bis zum 9. Juni. Hier gibt es alle Informationen zu dem Festival – zu Ticketpreisen, Line-Up und den verschiedenen Camping-Bereichen.

 2023 feierten Fans „Die Toten Hosen“ bei Rock am Ring 2023. Dieses Jahr folgen unter anderem „Die Ärzte“.

2023 feierten Fans „Die Toten Hosen“ bei Rock am Ring 2023. Dieses Jahr folgen unter anderem „Die Ärzte“.

Foto: Benjamin Westhoff

Das Musikfestival „Rock am Ring“ gehört gemeinsam mit dem Schwesterfestival „Rock im Park“ jedes Jahr zu den größten Musikfestivals Deutschlands. Im Jahr 1985 gegründet, ist „Rock am Ring“ eines der traditionsreichsten Rockfestivals in Deutschland. Allein im vergangenen Jahr lockte es um die 70.000 Besucherinnen und Besucher auf das Gelände des Nürburgrings. Und dieses Jahr werden die Besucherzahlen noch zu steigen. Bereits Anfang März waren an die 100.000 Tickets verkauft, wie Festivalchef Matt Schwarz im GA-Interview stolz verkündete. Wie Interessierte noch an Tickets kommen, welche Bands es dafür zu sehen gibt und was noch bereits bekannt ist.

Rock am Ring 2024: Bonner Band im Line-Up

Das Line-Up in diesem Jahr hat es in sich. Headliner sind unter anderem die amerikanischen Rockbands Queens of the Stone Age und Billy Talent, die italienischen ESC-Gewinner Måneskin sowie die deutschen Rockbands Die Ärzte und Kraftklub. Die Ärzte spielen damit bis auf zwei weitere Open-Air-Konzerte ihre einzige Bühnenshow in diesem Jahr und feiern damit ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum.

Der Fokus beim Line-Up liegt in diesem Jahr eindeutig wieder auf der Rockmusik. Neben weiteren englischsprachigen Bands wie Greenday und der australischen Band Parkway Drive, treten deutsche Rockbands wie die Broilers oder die „Rock am Ring“-Legenden Donots auf.

Rock am Ring 2023 - Bilder vom Samstag
168 Bilder

Rock am Ring 2023 - Bilder vom Samstag

168 Bilder
Foto: Benjamin Westhoff

Wer das Festival kennt, weiß: Bei „Rock am Ring“ spielt auch der Hip Hop eine gewichtige Rolle. So werden in diesem Jahr unter anderem die Antilopen Gang und der Rapper Trettmann auf der Bühne zu sehen sein. Zudem wird das Line-Up durch die Bonner Band Querbeat ergänzt. Und dann erwartet die Festivalbesucher sogar noch der Auftritt einer Hollywood-Legende: Die Alternative-Rock-Band Dogstar tritt gemeinsam mit ihrem Bassisten, dem „John Wick“-Star Keanu Reeves auf. Mehr zum Line-Up gibt es hier.

Rock am Ring 2024: Wo gibt es Tickets?

Auch wenn Tickets der ersten beiden Preiskategorien bereits ausverkauft sind, gibt es noch die Möglichkeit, das Festival zu besuchen. Weekend Festival Tickets, die für alle drei Festival-Tage gültig sind, kosten derzeit 249 Euro. Darin ist das Campingticket allerdings noch nicht enthalten. Dieses kostet zusätzlich 69 Euro. Tagestickets sind für alle drei Tage ab 109 Euro erhältlich. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, mithilfe des Kulturpasses für junge Menschen das darauf enthaltene Guthaben von 100 Euro für das Festivalticket einzusetzen und dieses somit günstiger zu erhalten. Alle Tickets gibt es hier.

Bezahlen bei Rock am Ring

Wie auch im vergangenen Jahr kann auf dem Festival-Gelände nicht bar, sondern nur bargeldlos bezahlt werden. Bezahlt wird mit dem sogenannten Wristband, einem Armband mit einem integrierten Chip, welches jeder Besucher bekommt. Dieses kann dann auf verschiedene Wege aufgeladen werden. Außerdem können einige Dinge wie Campingutensilien bereits vorher online auf der Website des Festivals bestellt werden.

Übernachten bei Rock am Ring 2024

Auf der Internetseite des Festivals gibt es wieder einen Plan über die einzelnen Campingflächen. Alle Parkflächen liegen an den einzelnen Campingarealen und sind fußläufig erreichbar. Die Campingflächen werden ab Mittwoch, 5. Juni, 12 Uhr bis Montag, 10. Juni, 12 Uhr geöffnet sein. Neben dem „General Camping“ gibt es Sonderbereiche. Beim „Green Camping“ soll besonders auf den Umweltschutz geachtet werden. Dafür gilt unter anderem eine Nachtruhe von 1 Uhr bis 8 Uhr. Auf den „Rock’n’Roll-Camping“-Flächen werden zusätzliche Stromanschlüsse in Abständen von etwa 50 Metern zur Verfügung gestellt.

Im „Caravan Camping“-Bereich dürfen Wohnmobile, Wohnwagen und Faltanhänger mit Zugfahrzeug, Pkw-Busse sowie ein Zusatzzelt, Vorzelt oder Pavillon stehen. Im „Car & Tent“-Bereich ist es gestattet, das eigene Auto direkt neben dem Zelt zu parken. In allen anderen Bereichen ist dies nicht erlaubt. Wer auf ein eigenes Zelt verzichten will, kann in der „Utopia Stage Camping“-Zone übernachten. Direkt neben der Utopia-Bühne stehen hier bereits aufgebaute Zelte für zwei Personen. Hier gibt es sogar einen eigenen Zugang zu den Zonen A und B.

Wer die Abneigung der Hardcore-Camper nicht scheut, kann sich mit dem „Experience Camping“ die Luxusvariante der Festivalübernachtung gönnen. In bereits vollausgestatteten Containern gibt es Betten, Bettwäsche und einiges Mehr. Auch hier gibt es einen VIP-Eingang zum Festivalgelände. Für Menschen mit Behinderung gibt es zudem das „Special Needs Camp“. Tickets hierfür können unter einer eigens eingerichteten Hotline bestellt werden. Für Menschen im Rollstuhl bietet das Festival barrierefreie Einlässe.

Einlasskontrollen und Sicherheit bei „Rock am Ring“ 2024

Am Eingang des Festivalgeländes wird kontrolliert. Auf dem Areal erlaubt sind Handys, Portemonnaies, Schlüsselbund, Gürtel- oder Bauchtaschen sowie leere, faltbare Trinkflaschen und durchsichtige Rucksäcke bis zu einer Größe von 44 Zentimetern Höhe, 37 Zentimetern Breite und 30 Zentimetern Tiefe. Bei den Einlasskontrollen wird zudem der Körper abgetastet. Eine Übersicht über alle erlaubten und verbotenen Gegenstände im Campingbereich gibt es hier.

Auf dem Festivalgelände gibt es zahlreiche Trinkwasser-Zapfstellen, an denen sich Besucherinnen und Besucher kostenfrei erfrischen können. Hier können auch die faltbaren Trinkflaschen aufgefüllt werden. Die Veranstalter haben in den vergangenen Jahren auf dem Festivalgelände und in den Campingbereichen Blitzschutzzonen eingerichtet. Auf dem Festivalgelände befinden sich solche Zonen in den gesamten Zuschauerbereichen vor der Volcano Stage, vor der Crater Stage und vor der Alterna-Stage. In den vergangenen Jahren hatte es bei schwereren Unwettern mehrere Verletzte bei „Rock am Ring“ gegeben.

Auf den Campingflächen ist das eigene Auto der sicherste Bereich bei Unwettern. Wer bei einem Unwetter noch einen freien Platz im Auto hat, wird vom Veranstalter aufgefordert, dies mit angeschaltetem Warnblinker zu signalisieren und andere Festivalbesucher im Auto aufzunehmen. Die Blitzschutzzonen im Campingbereich befinden sich im Umfeld der Sanitärcamps auf den Campingflächen A5, B2, B5, C2, D6 und auf dem Krebsberg sowie an der Bandausgabe auf D9.

Einkaufen bei „Rock am Ring“ 2024

In den vergangenen Jahren konnten Festivalbesucher im eigens für „Rock am Ring“ eingerichteten Supermarkt einkaufen. Der Supermarkt befindet sich in der Nähe des Festivalgeländes auf B1 nur 100 Meter vom Haupteingang entfernt. Hier darf ausnahmsweise auch mit Bargeld bezahlt werden.

Shuttle-Service von Köln und Koblenz aus

Für Besucher aus Koblenz, Frankfurt und Köln wird es einen Shuttle-Service geben. Mit Reisebussen können Musikfans zum Nürburgring kommen und auch wieder abreisen, teilten die Veranstalter mit. Tickets dafür sind ab sofort online erhältlich.

(ga/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
So klingt ein Klavier von 1829
Konzert im Bonner Woelfl-Haus So klingt ein Klavier von 1829
Zum Thema
Aus dem Ressort