1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Spotify-Toplisten: Diese Lieder hörten die Bonner am liebsten

Spotify-Toplisten : Diese Songs hörten die Bonner 2020 am häufigsten

Das Jahr 2020 ist Geschichte. Passend dazu hat der Streaming-Anbieter Spotify seinen musikalischen Jahresrückblick veröffentlicht. Was durfte auf der Playlist der Bonner nicht fehlen?

Das Jahr 2020 stand in Deutschland wieder im Zeichen des Hip-Hops. Auch die Bonner haben in den vergangenen Monaten am liebsten die Musik des Rappers „Apache 207“ gehört. Das geht aus dem musikalischen Jahresrückblick des Streaming-Dienstes Spotify hervor, der einmal jährlich veröffentlicht wird.

Mit mehr als 233 Millionen Aufrufen landete der Erfolgshit „Roller“ des 23 Jahre alten Künstlers aus Ludwigsburg auf Platz 6 der meistgehörten Songs der Bonner und auf dem zweiten Platz im deutschlandweiten Überblick. Sein Stil zeichnet sich vor allem durch eine Kombination von Pop und Straßenrap aus. Seit dem 1. Dezember können Nutzer im Web-Browser nachschauen, welche Künstler, Songs, Musikgenres und Podcasts sie am meisten gehört haben.

Eine personalisierte Spotify-Playlist listet zudem die 100 Lieblingssongs des jeweiligen Nutzers noch einmal auf. Dort werden in Bonn dem Überblick zufolge wohl auch Songs der Berliner Rapper „Capital Bra“ (26) oder Samra (25) landen, die nach Spitzenreiter Apache 207 jeweils Platz 2 und Platz 3 der meistgestreamten Künstler in 2020 belegten. Wie schon im vergangenen Jahr ist Capital Bra in der deutschlandweiten Wertung wieder der große Gewinner – der auch unter dem Namen „Joker Bra“ auftretende Rapper wurde von den Hörern zum beliebtesten Künstler gekürt.

Das sind die meistgehörten Künstler auf Spotify in Bonn

1. Apache 207

2. Capital Bra

3. Samra

4. Bonez MC

5. Ufo361

6. Luciano

7. RAF Camora

8. Drake

9. The Weeknd

10. Juice WRLD

Was die beliebtesten Songs der Bonner betrifft, kann der deutsche Hip-Hop in den Top 3 aber nicht mithalten: Am häufigsten spielten die Nutzer das Lied „Blinding Lights“ des kanadischen R&B-Künstlers „The Weeknd“ ab. Das entspricht nicht nur dem deutschlandweiten, sondern auch dem weltweiten Ranking. „Mit einer Hommage an den Synth-Pop der 80er Jahre lieferte der Song nicht nur nostalgische Gefühle, sondern auch den international erfolgreichsten Song auf Spotify mit über 1,6 Milliarden Streams“, teilte Spotify mit.

Der am 29. November 2019 erschienene Hit hat auf Youtube bisher rund 297 Millionen Aufrufe bekommen. Nicht genug bekamen die Bonner übrigens auch von den Songs „Roses – Imanbek Remix“ (Platz 2) und „Dance Monkey“ von „Tones and I“.

Das sind die meistgehörten Songs auf Spotify in Bonn

1. Blinding Lights von The Weeknd

2. Roses - Imanbek Remix von Imanbek, SAINt JHN

3. Dance Monkey von Tones and I

4. Breaking Me von A7S, Topic

5. Roller von Apache 207

6. ROCKSTAR (feat. Roddy Ricch) von DaBaby, Roddy Ricch

7. Airwaves von Pashanim

8. The Box von Roddy Ricch

9. Savage Love von Jason Derulo, Jawsh 685

10. Don't Start Now von Dua Lipa

Podcast-Geschäft boomt weiter

Und auch das Podcast-Geschäft wächst weiter: „Lag die Zahl der auf Spotify verfügbaren Podcasts weltweit 2019 noch bei rund 500.000, hat sich das Angebot innerhalb eines Jahres mehr als verdreifacht auf über 1,9 Millionen Podcasts“, teilt das Unternehmen mit. Über 40.000 deutschsprachige Formate gibt es demnach dort mittlerweile auf Abruf – ob True Crime, Comedy oder Wissenswertes wie Corona-Updates. In Bonn hörten die Nutzer am liebsten den einmal wöchentlich laufenden Podcast „Gemischtes Hack” mit Comedian Felix Lobrecht und TV-Autor Tommi Schmitt – was auch dem Gesamtranking für Deutschland entspricht.

Das sind die meistgehörten Podcasts auf Spotify in Bonn

1. Gemischtes Hack

2. Fest & Flauschig

3. Verbrechen (Zeit Online)

4. Tagesschau in 100 Sekunden

5. Das Coronavirus-Update von NDR Info

6. Mordlust

7. Baywatch Berlin

8. Nachrichten – Deutschlandfunk

9. Dick & Doof

10. Podkinski - Der Podcast mit Palina Rojinski