1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Bonner Kunstpreis: Stipendium für Anna Lea Hucht

Bonner Kunstpreis : Stipendium für Anna Lea Hucht

Die 1980 in Bonn geborene Zeichnerin und Bildhauerin Anna Lea Hucht bekommt den Kunstpreis der Stadt Bonn.

Eine Jury, bestehend aus Kunstmuseums-Intendant Stephan Berg, dem Kulturausschuss-Vorsitzenden Helmut Redecker, dem Kulturdezernenten Martin Schumacher, Brigitte Franzen, Direktorin des Ludwig Forums in Aachen, und der Kunstpreisträgerin von 2013, Antonia Low, kürte aus 37 Bewerbungen das Konzept von Anna Lea Hucht.

Die Stipendiatin will für ihre Arbeit in Wunder- und Kunstkammern von Paris recherchieren und die Ergebnisse 2016 im Kunstmuseum Bonn präsentieren. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird von der IVG-Stiftung unterstützt. Teil des Preises ist der Aufenthalt in einem der europäischen Standorte der IVG.

Anna Lea Huchts erste umfassende Werkschau mit ausgezeichneten Interieurs und Objekten war 2009 im Bonner Kunstverein zu sehen. 2008 erhielt die Meisterschülerin von Erwin Gross (Kunstakademie Karlsruhe) den Horst-Janssen-Grafikpreis der Claus Hüppe-Stiftung. 2011 folgte der HAP-Grieshaber-Preis.