Porträt über Kölner Duo M-Cine Wie die Musik für die Bonner Stummfilmtage entsteht

Bonn · Am Donnerstag beginnen die Internationalen Stummfilmtage in Bonn. Wie fühlt es sich an, Live-Musik im Arkadenhof der Universität zu spielen? Wir haben die beiden Kölner Musikerinnen Dorothee Haddenbruch und Katharina Stashik gefragt. Ein Porträt.

 Vom 10. bis 20. August finden die diesjährigen Internationalen Stummfilmtage in Bonn statt.

Vom 10. bis 20. August finden die diesjährigen Internationalen Stummfilmtage in Bonn statt.

Foto: Benjamin Westhoff

Es ist stürmisch an diesem Dienstagmorgen, doch das kann die drei Fassadenkletterer nicht sonderlich beeindrucken. Behände klettern sie, mit Karabinerhaken gesichert, auf ein zwölf Meter hohes Gerüst im Arkadenhof der Universität Bonn. Am Donnerstag beginnen dort die Internationalen Stummfilmtage. Ohne jene drei Männer könnte das Festival jedoch nicht stattfinden, sie sind verantwortlich für den Aufbau der Leinwand, auf der die Filme zu sehen sein werden. Auf dem Gerüst angekommen ziehen sie also, unterstützt von fünf Helfern am Boden, die 144 Quadratmeter große Plane allmählich nach oben. Schon um sechs Uhr morgens gingen die Arbeiten los, zwischendurch hakte es, doch um 12.50 Uhr hängt die Leinwand schließlich. Die Stummfilmtage können beginnen.