„Die Legende von Paul und Paula“ „Tatort“-Darsteller inszeniert am Theater Bonn

Bonn · Ein großes Publikum kennt ihn als „Tatort“-Ermittler Norbert Jütte. Jetzt inszeniert Roland Riebeling „Die Legende von Paul und Paula“ am Theater Bonn. Wir haben ihn vor der Premiere am Freitag getroffen – und über seine Lieblingsorte in Bonn gesprochen.

Fast wäre er Pfarrer oder Lateinlehrer geworden: Schauspieler und Regisseur Roland Riebeling im Schauspielhaus in Bad Godesberg.

Fast wäre er Pfarrer oder Lateinlehrer geworden: Schauspieler und Regisseur Roland Riebeling im Schauspielhaus in Bad Godesberg.

Foto: Judith Nikula

Es gab Inszenierungen, da saß er hinter der Bühne und machte seine Steuererklärung. „Ja, wirklich“, sagt Roland Riebeling angesichts von ungläubigen Blicken und lacht. Nun gut, es ist aber auch wirklich kein schlechter Zeitvertreib, wenn man, so wie der Darsteller einst in „Die Nibelungen“ am Schauspielhaus Bochum, fast fünf Stunden zwischen dem ersten und dem letzten Auftritt überbrücken muss. „Dabei hatte ich sogar schon darum gebettelt, mich aus der Schlussszene einfach rauszustreichen“, sagt er, und wieder erklingt sein herzliches Lachen.