1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Telekom fördert mit „Magenta Musik Originals“​ Musikszene

Telekom präsentiert „Magenta Musik Originals“ : Neue Initiative soll deutsche Musikszene fördern

Eine neue Initiative der Telekom zur Förderung junger deutscher Musiker ist an den Start gegangen: Zum Auftakt feierten die Formate „Wortspiel“ und „Fühl ich“ Premiere. Zu Wort kommen unter anderen Esther Graf und Alexa Feser.

Neue Wege für die Musik ebnen sowie Künstler und ihr Schaffen vorstellen: Das ist das Ziel der Initiative „Magenta Musik Originals“. Diese hat die Telekom mit Unterstützung der Musikindustrie vor wenigen Tagen gestartet. In den kommenden zwölf Monaten erscheint rund 60 Stunden journalistisch aufbereiteter Inhalt über vier unterschiedliche Formate.

Entstanden sind bereits zwei Formate, die gleichzeitig den Auftakt bilden: „Wortspiel“ und „Fühl ich“. Jede Episode hat eine Spielzeit von 15 bis 20 Minuten. Zu Wort kommen unter anderem Leslie Clio, Ben Zucker, Madeline Juno, Alexa Feser und Esther Graf.

Bei der Video-Reihe „Wortspiel“ stehen die eigenen Lieder und deren Entstehungsgeschichte im Mittelpunkt. Dabei gibt es Antworten auf Fragen wie: „Was ist der Antrieb beim Schreiben eines Liedtextes?“ oder „Aus welchen Eindrücken, Erfahrungen und Bildern entsteht ein Lied?“

In dem zweigeteilten Format „Fühl ich“ stellen Musikschaffende zum einen ihre Lieblingslieder anderer Künstler vor, zum anderen erraten sie von der Redaktion ausgewählte Stücke.

„Wir wollen Künstlerinnen und Künstlern, die noch nicht in den Wiedergabelisten der Radiosender ihren festen Platz haben, eine Bühne geben, um mehr über sie und ihre Kunst zu erfahren“, sagte Co-Initiator Konrad von Löhneysen. Telekom-TV-Chef Arnim Butzen ergänzte: „Ziel ist es, eine langfristige und vielfältige Formatreihe mit hohem Unterhaltungswert zu schaffen und gleichzeitig Musikerinnen und Musiker aus Deutschland zu fördern.“

Weitere Formate sollen im kommenden Jahr folgen, so der Bonner Telekommunikationskonzern. Dabei stehen besonders Frauen im Fokus, die oftmals in der Musikindustrie unterrepräsentiert sind. „In Magenta Musik Originals steckt viel Liebe zum Detail“, so die deutsche Sängerin und Songwriterin Alexa Feser. „Jede Folge zeigt viel Wertschätzung für die Musik. Es ist ein Rahmen, in dem man sich wohlfühlt und gerne über sich erzählt.“

Die Inhalte sind nach der Erstausstrahlung in der Mediathek abrufbar: www.magentamusik.de/originals.