Premiere am Theater Bonn „Die Legende von Paul und Paula“ sorgt für Tränen

Bonn · Es war ein hochemotionaler Abend: Am Freitag feierte „Die Legende von Paul und Paula“ Premiere am Schauspielhaus in Bad Godesberg. Regisseur Roland Riebeling hat das Liebesdrama modernisiert – und sorgt mit seiner Inszenierung für Tränen.

 Der Moment, in dem alles klar wird: Auf einer Party lernen sich Paul (Paul Michael Stiehler, links) und Paula (Julia Kathinka Philippi, rechts) kennen.

Der Moment, in dem alles klar wird: Auf einer Party lernen sich Paul (Paul Michael Stiehler, links) und Paula (Julia Kathinka Philippi, rechts) kennen.

Foto: Thilo Beu

Als sie sich auf der Party zum ersten Mal sehen, so richtig sehen, scheint die Welt stillzustehen. Alles pausiert: die Musik, die Discokugel und Neonlichter, selbst die anderen Tänzerinnen und Tänzer verlassen mit wissenden Blicken den Raum. Bis nur noch sie beide voreinander stehen. Arm in Arm, mit einem schüchternen, beinahe schon fassungslosen Lächeln. Die Liebe schlägt in diesem Moment ein wie ein Blitz. Es kann nur noch sie beide geben, das ist sofort klar. Nur noch sie beide: Paul und Paula.