1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Der Vorhang soll sich heben: Theaterverein Lätitia aus dem Jahr 1909 erwacht zu neuem Leben

Der Vorhang soll sich heben : Theaterverein Lätitia aus dem Jahr 1909 erwacht zu neuem Leben

In der Adventszeit des Jahres 1908 traf sich in Bachem eine Gruppe theaterbegeisterter Menschen, um einen Theaterverein zu gründen. 1909 kam es zur ersten Aufführung. Der Theaterverein Lätitia Bachem war geboren. "Lätitia" ist die Muse der Fröhlichkeit und steht für den Verein aus dem kleinen Weindorf Pate. In den folgenden Jahren wurde jedes Jahr am zweiten Weihnachtstag "om Bau" des Winzervereins ein Theaterstück aufgeführt. In den späten 1960er Jahren schlief das Ganze ein.

Nun, 105 Jahre nach der Gründung, soll sich der Vorhang wieder heben. Daher trafen sich 28 Theaterbegeisterte im Sängerheim des Männerchores in Bachem, das dieser zur Verfügung gestellt hatte, um den Theaterverein Lätitia Bachem neu zu beleben.

Wie so oft im Leben spielen Zufälle eine große Rolle, auch die Neugründung des Theatervereins Lätitia war nur durch viele zufällige Begebenheiten möglich. Viele Gespräche wurden geführt, gepaart mit viel Engagement sowie hilfreicher Unterstützung von außen.

Der vorläufige Vorstand mit der Vorsitzenden Inge Schröder, ihrer Vertreterin Gaby Krug, dem Schriftführer Bernd Walther, den Beisitzern Klaudia Kronen und Peter Weber sowie den Kassenwarten Karl-Heinz Roth und Simona Montebello lädt nun am Freitag, 14. März, um 19 Uhr in die alte Bachemer Schule zur Gründungsversammlung ein.

"Wir sichten zurzeit altes Material, schreiben gerade ein Stück und stecken mitten in der Recherche, um zu erfahren, wie unsere theaterbegeisterten Vorfahren agiert haben", so Schröder auf GA-Anfrage. Die Uraufführung ist dann für Dezember 2014 geplant.

"Wir sehen uns in der Tradition unserer Eltern und Großeltern und laden alle Interessierten ein, uns aktiv oder passiv zu unterstützen bei unserer Gründungsversammlung im Sängerheim", ergänzt Weber.

Und danach natürlich auch bei der Arbeit, die das Schreiben, das Einstudieren und Aufführen eines Theaterstückes, aber auch das Bauen des Bühnenbildes, die Koordination der Technik oder das Nähen von Kostümen erfordert. Garantiert ist aber auch, dass das Engagement im Verein allen viel Spaß bereitet.

Info: Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des neuen Vereins unter www.theaterverein-bachem.de