Komödie im Contra-Kreis-Theater Schauspieler glänzen in „Trennung für Feiglinge“

Bonn · In dem Stück „Trennung für Feiglinge“ klappt die Ménage-à-trois überhaupt nicht. Doch die Schauspielerinnen und Schauspieler überzeugen im Contra-Kreis-Theater.

 Fabian Goedecke (links), Tina Seydel und Stefan Müller-Doriat.

Fabian Goedecke (links), Tina Seydel und Stefan Müller-Doriat.

Foto: Contra-Kreis-Theater

Das wird schwierig“, weiß Paul. Vor ein paar Monaten ist er nämlich mit Sophie in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Sophie ist supernett und eigentlich die perfekte Lebenspartnerin. Paul hat sie also gründlich satt und will aus der Beziehung raus. Aber nicht aus dem Apartment, zu dessen Einrichtung er immerhin einen Stuhl beigesteuert hat. Leider gehört Paul zu der Männergeneration, in der so etwas wie Mut gerade ausstirbt. Folglich traut er sich nicht, seiner Freundin einfach zu sagen, dass sie ihm auf die Nerven geht. Dass Sophie ihm unwissentlich selbst den entscheidenden Tipp gibt, gehört zu den witzigen Einfällen der Komödie „Trennung für Feiglinge“ des französischen Autors Clément Michel, die am Dienstag im nahezu ausverkauften Contra-Kreis-Theater ihre Premiere feierte.