1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Überregional

Fernsehprogramm an Weihnachten: Was läuft abseits der Klassiker

Tipps zum Fernsehprogramm : Was an Weihnachten abseits der Filmklassiker läuft

Im Programm stehen an den Weihnachtstagen auch nur Weihnachtsfilme? Das stimmt glücklicherweise nicht. Welche Komödien, Action- oder Kinderfilme es wert sein könnten, den Fernseher an den Feiertagen einzuschalten.

Zu Weihnachten füllen die Fernsehsender in der Regel das Programm in einer ganz besonders hohen Dichte mit Blockbustern, von denen die meisten jedes Jahr aufs Neue gezeigt werden - es sind eben echte Klassiker die nicht nur im Free-TV geschaut werden können, sondern ebenfalls bei den gängigen Streamingdiensten. Doch auch abgesehen davon werden Filme ausgestrahlt, die es nicht alle Tage zu sehen gibt. Wer genug von „Stirb langsam“, „Tatsächlich Liebe“ oder „Kevin - Allein zu Haus“ hat, findet in dieser Auflistung womöglich Alternativen.

Komödien an Weihnachten

24. Dezember: ProSieben lädt mit „Hangover“ und „Hangover 2“ ab 18.20 Uhr zum Bingewatchen ein. Ab 12.55 Uhr gibt es mit „Ein Fisch namens Wanda“ oder mit „Wilde Kreaturen“ ab 14.55 Uhr Stoff für Fans von John Cleese auf Vox. Ab 16.15 Uhr schlüpft Arnold Schwarzenegger in „Junior“ auf RTL 2 in die Rolle eines schwangeren Mannes.

25. Dezember: Wie für Bonner gemachtes Programm hat Das Erste ab 20.15 Uhr im Angebot. Dort läuft nämlich die erst in diesem Jahr erschienene TV-Komödie „Louis van Beethoven“, dessen gleichnamige Hauptrolle des Komponisten von Tobias Moretti übernommen wird. RTL 2 lockt parallel mit Teil eins bis vier von „Scary Movie“ ab 20.15 Uhr.

26. Dezember: Deutsche Comedy an der Schmerzgrenze und auch noch frühmorgens zeigt Kabel Eins mit „Der WiXXer“ und „Neues vom WiXXer“ um 8.15 Uhr und 10.10 Uhr. Für die Primetime um 20.15 Uhr hat sich ProSieben „Fack Ju Göhte 3“ aufgespart.

Action an Weihnachten

24. Dezember: Warum also nicht mal das Fest der Liebe mit Sylvester Stallone begehen? Teil eins bis drei von „Rambo“ werden an Heiligabend ab 20.15 Uhr auf RTL 2 ausgestrahlt und anschließend in der Nacht sogar wiederholt. Kabel Eins veranstaltet einen Marathon mit Bud Spencer und Terence Hill, die ab 16.20 Uhr durchgehend auf Sendung sind. Los geht es mit „Zwei Missionare“, ab 18.10 Uhr weiter mit „Zwei wie Pech und Schwefel“ und die Primetime gipfelt schließlich in „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“. Will Smith und Martin Lawrence fahnden im Michael-Bay-Streifen „Bad Boys“ ab 21.55 Uhr auf Vox nach Drogen.

25. Dezember: Wer am ersten Weihnachtstag schon so früh aus dem Bett kommt, kann den Morgen gleich mit Luke Skywalker und Co. begehen. Ab 9.45 Uhr startet das Science-Fiction-Epos „Star Wars“ mit Episode IV auf ProSieben, es folgen Episode V um 12.15 Uhr und Episode VI um 14.45 Uhr. Um 17.35 Uhr läuft das 2018 erschienene Spinoff „Solo“. Um 20.15 Uhr zeigt ProSieben mit „Ocean’s 8“ den jüngsten Teil der legendären Heist-Serie. Kabel Eins hat außerdem wieder einen Spencer-Hill-Marathon im Angebot, der um 9.40 Uhr mit „Zwei Missionare“ startet.

26. Dezember: Nachschub in Form der ersten drei Episoden von „Star Wars“ gibt es bei ProSieben am zweiten Weihnachtstag ab 9.20 Uhr mit dem ersten Teil, ab 12 Uhr mit dem zweiten und ab 14.40 Uhr mit dem dritten. Actionfans können bei ProSieben gleich dran bleiben, da läuft ab 17.30 Uhr nämlich außerdem die Marvel-Verfilmung „Black Panther“. Wer die zwei Tage davor an Bud Spencer und Terence Hill ungewollt vorbeigekommen ist, kann ab 12.05 Uhr bei Kabel Eins einschalten. RTL zeigt um 20.15 Uhr „Jurassic World“, den fünften und neuesten Teil der Serie.

Kinderfilme an Weihnachten

24. Dezember: Dass ein Name, den jeder kennt, noch keinen guten Film ausmacht, bewies „Emoji“ von 2017 eindrücklich. Heiligabend, 20.15 Uhr auf Vox ist aber eine gute Gelegenheit, den Animationsfilm nachzuholen, falls man ihn im Kino verpasst hat. Um bereits 12.25 Uhr läuft auf Sat Eins das weit bessere „Bee Movie“.

25. Dezember: Ob Will Smiths Sohn Jaden die schauspielerischen Fußstapfen seines Vaters ausfüllen kann, ist ab 15.05 Uhr auf Sat Eins in „Karate Kid“ mit Jackie Chan als Lehrmeister zu sehen. Vielleicht nicht die Allerjüngsten sollten ab 18.10 Uhr auf RTL 2 die Tim-Burton-Verfilmung von „Alice im Wunderland“ einschalten. Alternativprogramm hat Vox ab 18.10 Uhr mit dem Disney-Spielfilm „Cinderella“.

26. Dezember: Einen märchenhaften Abschluss der drei Weihnachtstage gibt es mit „Die Schöne und das Biest“ um 20.15 Uhr auf Sat Eins.