Kölner Oper: Oberbürgermeisterin spricht von "Desaster"

Köln · Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat die immer teurer werdende Sanierung der Kölner Bühnen als "Desaster" bezeichnet. Die Sanierung sei aber grundsätzlich möglich, sagte die parteilose Politikerin am Montag. "Im Rahmen des schon eingetretenen Desasters ist das eine gute Nachricht." Leider habe es seit Beginn der Arbeiten im Jahr 2012 "gravierende Mängel in Planung und Ausführung" gegeben, die sie "auch zornig" gemacht hätten.

 Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Foto: Henning Kaiser/Archiv
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort