Künstler Rainald Grebe im Interview „Ich muss wohl ein medizinisches Wunder sein“

Interview | Bonn · Der Schauspieler Rainald Grebe leidet an Vaskulitis, einer seltenen Autoimmunkrankheit, und hatte mehrere Schlaganfälle. Dennoch steht er immer wieder auf der Bühne. Wie es ihm damit geht, erzählt er im Interview.

 Rainald Grebe auf der Bühne der Bonner Oper im Oktober 2021.

Rainald Grebe auf der Bühne der Bonner Oper im Oktober 2021.

Foto: Thomas Kölsch

Sein Humor ist schon speziell: vordergründig grell und absurd, assoziativ, chaotisch und dadaistisch. Doch mit derartigen Kategorisierungen wird man Rainald Grebe nicht gerecht. Hinter seinen Clownerien verbirgt er gesellschaftskritischen Tiefsinn und hält dem Volk den getarnten Spiegel vor. Dieser Stil polarisiert, viele können mit Grebes Humor nichts anfangen. Seine Fans feiern den 53-Jährigen aber immer wieder. Doch wie lange wird das noch möglich sein?