Grüne Spitzenkandidatin Terry Reintke spricht in Aachen NRW-Grüne starten in Europawahlkampf

Aachen · Mit landes- und bundespolitischer Prominenz starten die nordrhein-westfälischen Grünen am Sonntag in ihren Wahlkampf für die Europawahl im Juni.

 Terry Reintke ist deutsche und europäische Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl.

Terry Reintke ist deutsche und europäische Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl.

Foto: dpa/Christoph Soeder

Aus der „Kaiserstadt“ Aachen wollen die NRW-Grünen mit ihrer gesamten Spitzenmannschaft zum Sprung ins neue Europaparlament ansetzen. Im Wahlkampf setzen sie auch auf Verkehrs- und Agrarpolitik.

Bei einem sogenannten kleinen Parteitag wollen in Aachen unter anderem die Spitzenkandidatin der Grünen bei der Europawahl, Terry Reintke, die Co-Fraktionschefin im Bundestag, Katharina Dröge, alle vier Grünen-Landesminister sowie die Spitzen der Landespartei und Landtagsfraktion zu den rund 110 geladenen Delegierten sprechen. Anschließend geht es zum offiziellen Wahlkampfauftakt in die Aachener Innenstadt.

Bei der Sitzung des Parteirats steht zunächst ein europapolitischer Leitantrag zur Abstimmung. Dort fordert der Landesvorstand unter anderem, das europäische Nachtzugnetz auch in NRW auszubauen. Eine anbieterübergreifende Buchungsplattform sollte demnach grenzüberschreitende Fahrkarten anbieten. Zuletzt hatte sich auch die Linke für eine gemeinnützige europäische Bahngesellschaft ausgesprochen, die den grenzüberschreitenden Zugverkehr organisieren soll. Die Grünen wollen darüber hinaus Flatrate-Angebote nach dem Prinzip des Deutschlandtickets, so „dass man mit einem Europaticket den Nahverkehr in der gesamten EU nutzen kann“.

Im Bereich der europäischen Agrarpolitik fordert der Leitantrag eine Abkehr vom bisherigen System der Agrarsubventionen. Diese gingen bislang vor allem an die größten Betriebe, was viele kleine Höfe in die Insolvenz führe.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort