Brände Feuerwehr rettet Menschen aus brennendem Haus: Verletzte

Wetter · Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Ruhrgebiet sind sieben Menschen verletzt worden - darunter ein Kind. Die Feuerwehr konnte sechs Personen aus dem brennenden Haus retten, wie sie am Sonntagabend mitteilte.

Blaulicht ist auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr zu sehen.

Blaulicht ist auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr zu sehen.

Foto: Marijan Murat/dpa

Die sieben Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei von ihnen verletzten sich mittelschwer und fünf leicht.

Am Samstagabend war in der Stadt Wetter (Ruhr) im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen, beim Eintreffen der Feuerwehr sei der Brandrauch bereits aus den Fenstern gedrungen. Dort riefen Menschen um Hilfe, die das Haus durch den Rauch im Treppenhaus nicht mehr verlassen konnten. Mit Leitern retteten die Einsatzkräfte ein Kind und drei Erwachsene über die Fenster. Zwei weitere Menschen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude geholt. Acht weitere Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen.

Das Feuer konnte laut der Feuerwehr gelöscht werden - das Haus ist aber nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat nach dem vierstündigen Feuerwehreinsatz die Ermittlungen zur noch ungeklärten Brandursache übernommen.

© dpa-infocom, dpa:240422-99-760654/3

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort